• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech bringt drahtlose optische Maus für unterwegs

Cordless Optical Mouse for Notebooks soll ab Oktober zu haben sein

Mit der "Cordless Optical Mouse for Notebooks" bringt Logitech jetzt eine kabellose, optische Maus für den mobilen Einsatz auf den Markt, die sich durch schlanke Abmaße auszeichnet. Die Basisstation hat Logitech dabei in einen etwa schlüsselgroßen USB-Empfänger integriert, der in das Notebook gesteckt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech setzt dabei auf seine Fast-RF-Funk-Technologie (27-MHz-Frequenz), die es erlaubt, die Maus im Umkreis von rund zwei Metern um den Empfänger zu nutzen. Die Maus selbst verfügt über drei frei programmierbare Tasten, inklusive der mittleren Taste, die gleichzeitig als Scroll-Rad dient.

Cordless Optical Mouse for Notebooks
Cordless Optical Mouse for Notebooks
Stellenmarkt
  1. Evangelische Bank eG, Kassel
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Dank der Power-Management-Technologie und einem "Ein- und Ausschalter" sollen Batterien bis zu sechs Monate und länger halten. Eine im Lieferumfang enthaltene Tasche soll Maus und Empfänger beim Transport schützen.

Der USB-Empfänger ist flach und soll somit den Einsatz weiterer Peripheriegeräte nicht behindern, die an den nebenliegenden USB-Port angeschlossen werden müssen. Logitech hat nach eigenen Angaben bei der Entwicklung der Maus vor allem auf eine stabile Verbindung zwischen Maus und Empfänger Wert gelegt. Man kann den Empfänger anschließen oder abnehmen, das Notebook ein- und ausschalten und sogar die Batterien der Maus austauschen, ohne dass die Verbindung zwischen Maus und Empfänger verloren geht, verspricht Logitech.

Die "Cordless Optical Mouse for Notebooks" soll ab Oktober 2003 für 59,99 Euro erhältlich sein, Logitech gewährt eine Garantie von fünf Jahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Richard Neidig 26. Dez 2003

Ich habe ebenfalls ein HP nx7000 und suche seit August nach einer Bluetooth-Maus, die...

wurst 15. Sep 2003

Naja, bis zu 30% Selbstentladung pro Monat sind bei Akkus abhängig vom Typ drin...

MeyCa 15. Sep 2003

Naja... das Ding hat einen An- und Ausschalter. Nach 6 Monaten dürften selbst die...

Renegade 15. Sep 2003

Hab das neue HP/Compaq NX7000 Notebook. Die MS BT Maus läuft mit dem im Notebook...

kagi 15. Sep 2003

es geht von wegen generic BT an MS BT mouse. ist aber ziemlich tricky - und so richtig...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /