Abo
  • Services:

AquaMark3 - The Reality Benchmark veröffentlicht

Massive Development bringt Benchmark auf Basis der Krass-Engine

Der Spieleentwickler Massive Development hat jetzt seinen 3D-Benchmarkt "AquaMark3" veröffentlicht. Der auf DirectX 9 setzende 3D-Benchmark soll im Unterschied zu synthetischen Benchmarks wie Futuremarks 3DMark aussagekräftigere Ergebnisse liefern, was Massive versucht mit dem Untertitel "The Reality Benchmark" zu unterstreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem AquaMark3 liegt die Multi-Plattform-3D-Engine "Krass" zu Grunde, die auch in Spielen wie "AquaNox 2: Revelation" und dem noch nicht erschienenen "Spellforce" zum Einsatz kommt. Wie beim synthetischen Konkurrenten 3DMark 03 soll dabei eine Online-Datenbank ("AquaMark Result Comparator (ARC)") geboten werden, in die Nutzer ihre Ergebnisse einspielen und schließlich vergleichen können.

Stellenmarkt
  1. MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  2. DIEBOLD NIXDORF, Bonn

Die Basis-Anwendung steht jetzt zum kostenlosen Download bereit und enthält sowohl einen "Triscore"-Benchmark-Test als auch einen kostenlosen Zugang zum AquaMark Result Comparator (ARC). Im AquaMark-Onlineshop werden auch verschiedene kostenpflichtige Versionen für die private und kommerzielle Nutzung ab 10,- Euro angeboten. In der "AquaMark3 Professional Version" ab 9,95 Euro sind zusätzliche Tests enthalten, etwa zur Ermittlung von Füllrate und Pixel-Shader-Komplexität. Die Plus Version erlaubt für 19,95 Euro zudem mehrfache Benchmark-Durchläufe und bietet eine Kommandozeilen-Steuerung.

Wer AquaMark-Ergebnisse in kommerziellen Publikationen veröffentlichen will, benötigt eine "Commercial-Lizenz", die ab 39,95 Euro zu haben ist.

Der AquaMark3 kann ab sofort von zahlreichen Mirrors herunter geladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

itsmemario 24. Sep 2003

Toller Test, wirklich, sagenhaft ! Meine Spiele sind voll von Unterwasserpflanzen und...

Gonzo 16. Sep 2003

Witzig ist dann nur dass: Auf einer meiner letzten LANs (etwa 2001) lugte ich doch...

WuttkeA 16. Sep 2003

Und? Was haltet ihr vom Benchmark, ihr Metadiskutierer :)

Der Gnom 16. Sep 2003

... wie willst du sonst die Leistungsfähigkeit eines PC's messen? Gemessen und verglichen...

Träumer 15. Sep 2003

Aus dem Leben gegriffen. *lol* Kenne ich ebenso und als ich von Signalstärke am DVI...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /