Abo
  • Services:

WLAN bald auch an Autobahnraststätten

MAXI-Gruppe will Autohöfe mit WLAN ausstatten

Nach diversen Kaffee-Ketten und Restaurants sollen nun auch die Autobahnraststätten der KMS Unternehmensgruppe mit drahtlosem Internet-Zugang ausgestattet werden. Der Hot-Spot-Spezialist NetCheckIn realisiert in Zusammenarbeit mit dem Halbleiterhersteller Intel auf diesen Autohöfen die ersten flächendeckenden drahtlosen Netzwerke am Rande deutscher Autobahnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits ab Oktober sollen Reisende die neuen Dienste nutzen können. Am 30. September 2003 soll das erste WLAN auf dem neu errichteten MAXI-Autohof in Malsfeld an der A7 seinen Dienst aufnehmen. Wer ein WLAN-fähiges Notebook dabei hat, soll aus dem eigenen Auto oder im Restaurant ins Internet gehen können.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)

Fahrer mautpflichtiger Fahrzeuge, die nicht an der automatischen Maut-Erhebung teilnehmen, sollen so mit entsprechenden WLAN-fähigen Endgeräten auch direkt aus ihrer Fahrerkabine die benötigten Strecken via Internet buchen können. Um mit WLAN ausgestattete Autohöfe bereits während der Routenplanung zu berücksichtigen, werden diese Anlagen im unter www.autohof.de online abrufbaren Autohof-Verzeichnis entsprechend gekennzeichnet.

Die Abrechnung der drahtlosen Netzzugänge erfolgt derzeit über Prepaid-Karten, die vor Ort an den Autohöfen gekauft werden können. Die Kosten betragen 3,95 Euro pro Stunde. Es ist geplant, in Zukunft durch Abrechnungsverträge mit Mobilfunkanbietern auch eine Bezahlung über die Telefonrechnung zu ermöglichen.

Insgesamt betreibt die KMS Unternehmensgruppe über ihre Tochter KMS Autohof Betriebsgesellschaft mbH derzeit neun Autohöfe in Deutschland.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€

Wireless in... 15. Sep 2003

Sorry, der Preis ist nicht akzeptabel für mich. Und ich glaube auch nicht, daß er...

Erbsenzähler 15. Sep 2003

Autohöfe sind keine Autobahnraststätten. Die "Aufwertung" der Autohöfe in der Überschrift...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

    •  /