Abo
  • Services:

Übernahme der polnischen PTC durch die Telekom rückt näher

Anteilseigner erzielen Grundsatzvereinbarung zur Übernahme

Die Deutsche Telekom hat sich mit den weiteren Anteilseignern des polinsichen Telekommunikationanbieters PTC geeinigt. Damit scheint der Weg frei für eine komplette Übernahme der PTC durch die Deutsche Telekom, die für die verbleibenden 51 Prozent an PTC 1,1 Milliarden Euro in bar zahlen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Erhöhung der Anteile der Telekom an der PTC von 49 Prozent auf 100 Prozent wollen die Beteiligten bis spätestens 19. September 2003 eine endgültige Einigung erzielen. Im Rahmen der Übernahme sollen Vivendi Universal 691 Millionen Euro, Elektrim 400 Millionen Euro und Ymer Finance 9 Millionen Euro erhalten.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. SD Worx GmbH, Berlin, Dreieich

Die Zahlung des Kaufpreises durch die Deutsche Telekom soll zum Closing der Transaktion erfolgen, das für die erste Januar-Woche 2004 vorgesehen ist.

Mit der Erhöhung der Beteiligung an PTC auf 100 Prozent kann die Deutsche Telekom das Unternehmen ab 2004 voll konsolidieren. Das polnische Mobilfunkunternehmen arbeitet sowohl operativ als auch nach Steuern profitabel. Im Jahr 2002 erzielte PTC bei einem Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro ein EBITDA von 535 Millionen Euro und erwirtschaftete einen Gewinn nach Steuern von rund 90 Millionen Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Pete 26. Sep 2003

Vermutlich ein Übersetzungs- oder Schreibfehler, gemeint war: ... in einer Bar.

itsmemario 26. Sep 2003

Nich das der LKW geklaut werden würde, aber... itsmemario

Bender 15. Sep 2003

na klar mit nehm LKW !!! wie den sonst oder?!

nurso 15. Sep 2003

Na da bin ich ja mal gespannt! Wollen Die dann mit Nem LKW anrücken? ;-)


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /