Abo
  • Services:

Spieletest: Neuer Flightsimulator 2004 von Microsoft

Bei den historischen Szenarien fällt leider schnell auf, dass diese für die Dauer des Fluges alles andere als spannend sind, die meisten Rekorde sind eben nun mal Streckenrekorde und da es in den Anfängen der Luftfahrt keine Autopiloten gab, muss man trotz Zeitrafferfunktion eben immer am Ball bleiben. Der Wright-Motorsegler hingegen ist, wie auch das historische Vorbild, nur für sekundenlange Flüge in Bodennähe interessant, was nach mehrmaligem Ausprobieren schlichtweg langweilig wird, auch wenn man vielleicht den Flieger in exotischen Umgebungen starten und landen lässt.

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Screenshot #3
Screenshot #3
Etwas unpassend ist es auch, dass zwar die historischen Flugrouten mit den damaligen Maschinen nachfliegbar sind, doch die Umgebung der Jetztzeit entspricht. Das bedeutet, dass man beispielsweise von London Heathrow zu einem Flug nach Südafrika aufbricht, der erstmals in den 20er-Jahren auf diese Weise stattfand - nur von einem ganz anderen Flugfeld aus, das es in der Jetztzeit allerdings gar nicht mehr gibt. Etwas traurig ist die Tatsache, dass es für die modernen Flugzeuge keine neuen Szenarien gibt.

Besonders auffällig ist die Verbesserung des Wettersystems im Flightsimulator 2004: Wer über eine Online-Verbindung verfügt, kann ein echtes Wetter-Update erhalten, um sozusagen mit dem Simulator in realen Wetterverhältnissen zu fliegen. Mit vorgefertigten Wetterschemen kann man auch ohne Internetverbindung an den jeweiligen Orten entsprechende Wetterszenarien nutzen.

Screenshot #4
Screenshot #4
Optisch fällt sofort die hervorragende Umsetzung des Wolkenmodells auf, das nun erstmals den Eindruck vermittelt, wirklich in der Luft zu sein. Dazu wurden erheblich mehr Wolkenmodelle und vor allem -variationen eingebaut, als dies bislang der Fall war. Der Übergang von einem Wettergebiet in ein anderes ist nun nicht mehr abrupt, sondern fließend mit Übergängen gestaltet, zumindest vermittelt die Grafik den Eindruck. Ein Sonnenauf- oder -untergang ist in FS2004 ein Erlebnis, das bei bislang keiner anderen Flugsimulation so zu sehen war.

 Spieletest: Neuer Flightsimulator 2004 von MicrosoftSpieletest: Neuer Flightsimulator 2004 von Microsoft 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

Chrishansa 12. Mai 2008

Hallo, ich hab im Flight Simulator meine Berufspiloten-Lizenz erworben. Allerdings...

Bauer 25. Jan 2006

Mensch Michael, der andere Michael ist doch sicherlich der selbe Möchtegern-Pilot, der...

MichaelHH 22. Jan 2006

Moin "Kollege"! Du bist also Pilot bei der LH? Und das auf einem Flugzeugtyp den es...

Frankaus NRW 25. Sep 2005

Hallo Michael ich bin Frank, ein begeisterter Fan der Fliegerei, am PC ein Flusi, seit...

Michael Dirtz 29. Apr 2005

Hallo! Um auf deine eigentliche Frage zu antworten: Ich bin Berufspilot bei der Airline...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /