Abo
  • Services:

Kyocera mit 1,5 cm dünner Digitalkamera mit 3fach-Zoom

Serienbildaufnahmen mit 3,5 Bildern pro Sekunde

Kyocera hat mit der Finecam SL 300R eine 3,17-Megapixel-Kamera vorgestellt, die nur 15 mm dick ist und durch eine schwenkbare innenliegende Zoom-Optik bis zu dreifache Vergrößerungen erlaubt. Mit der neuen Bildverarbeitungstechnik, die Kyocera RTUNE genannt hat, sollen Serienbildreihen mit 3,5 Bildern pro Sekunde gemacht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 3fach-Zoom mit einer Brennweite von 38 bis 115 mm im Kleinbildformat hat eine Anfangslichtstärke von F/2.8 im Weitwinkel- bzw. F4.7 im Telebereich und besteht aus sieben Linsen in sechs Gruppen, wobei vier asphärische Linsenelemente verbaut wurden. Darüber hinaus kommt ein 3-Stufen-Digitalzoom zum Einsatz. Makroaufnahmen können ab 20 cm Abstand gemacht werden.

Kyocera Finecam SL 300R
Kyocera Finecam SL 300R
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Auf der Rückseite der Kyocera Finecam SL 300R findet sich ein 1,5-Zoll-LCD-Monitor und auf dem drehbaren Teil des Gerätes ist zudem ein Blitzgerät integriert, das rund 2,5 Meter Reichweite aufweisen soll.

Die Entfernungseinstellung erfolgt entweder über den Video-Autofokus, der eine Großfeld- und eine Spotmessung bietet oder man kann manuell die Schärfe bestimmen. Die Verschlusszeiten liegen bei 1/2000 bis 8 Sekunden. Der Weißabgleich kann anhand von vier Modi vorgenommen werden. Dazu kommen sieben unterschiedliche Motiv-Programmautomatiken.

Die Digitalkamera arbeitet nach Herstellerangaben mit einer Auslöse-Reaktionszeit von 0,07 Sekunden. Bei Verwendung einer schnellen SD-Karte mit einer Übertragungsrate von 10 MByte pro Sekunde oder mehr erreicht die 3,17-Megapixel-Kamera diese Serienbildfrequenz selbst bei höchster Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel, so der Hersteller.

Die Kamera kann auch kleine Videoclips mit 30 Bildern pro Sekunde in VGA-Auflösung und mit WAV-Ton aufnehmen. Die Dauer der Clips wird lediglich von der Größe der genutzten Speicherkarte begrenzt.

Die Kamera verfügt über einen USB-1.1-Anschluss, ein TV-Ausgang fehlt leider. Gespeichert wird auf SD- oder MM-Speicherkarte. Das Gerät wird über einen proprietären 780-mAh-Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt und misst 100 x 62,5 x 15 mm. Das Gewicht liegt bei 125 Gramm.

Die Finecam SL 300R soll inklusive 16-MByte-SD-Card ab Ende September 2003 für 449,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Volker Kerkhoff 15. Sep 2003

Gut und schön, die Kamera sieht auch sehr "sexy" aus und hat einen angemessenen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /