Abo
  • Services:

Offenbar massive Kurspflege durch MobilCom-Gründer Schmid

Firma von Schmids Ehefrau sorgte für Spitzenumsätze

Ex-MobilCom-Chef Gerhard Schmid und seine Ehefrau Sybille Schmid-Syndram haben den Aktienkurs des eigenen Unternehmens offenbar über Jahre hinweg durch gewaltige Kauf- und Verkaufsaufträge an den Börsen beeinflusst. Das berichtet der Spiegel in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf Ermittlungsakten der Kieler Staatsanwaltschaft.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut sichergestellten Bankunterlagen hat die von Schmids Ehefrau gehaltene Millennium GmbH Kauf- und Verkaufsaufträge in dreistelliger Millionenhöhe abgewickelt. Allein im Zeitraum von Januar bis August 2001 platzierte das kleine Unternehmen 62.563 Orders mit einem Gesamtvolumen von fast 173 Millionen Euro über die Dresdener Bank in Hamburg. Nach internen Bankanalysen war Millennium damit für gut 26 Prozent des gesamten Handelsvolumens mit MobilCom-Aktien verantwortlich. An Spitzentagen wurden sogar mehr als 64 Prozent aller MobilCom-Papiere von Millennium umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Conciliamus GmbH, Berlin
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Um das gewaltige Auftragsvolumen von bis zu 400 Orders pro Tag abzuwickeln, arbeiteten bei der Dresdener Bank in Hamburg bis zu acht Mitarbeiter im Schichtbetrieb. Auch die von Schmid aus der Firmenkasse für ein umstrittenes Aktien-Optionsprogramm abgezweigten 70 Millionen Euro sind nach Ermittlungen der Kieler Staatsanwaltschaft nahezu komplett in den Aktienhandel von Millennium geflossen. Im Laufe des Jahres 2002 habe Schmid zunehmend Probleme mit den Banken bekommen, weil er Kredite in einer Gesamthöhe von rund 270 Millionen Euro hauptsächlich über Aktien abgesichert habe.

Mit zunehmendem Kursverfall der Papiere seien die Geldhäuser mit zusätzlichen Krediten vorsichtiger geworden und hätten alte Kreditverträge sogar aufgekündigt. Aus diesem Grund seien die von der Staatsanwaltschaft vermuteten Stützungskäufe schließlich auch eingestellt wurden. Millennium hat die Käufe und Verkäufe von MobilCom-Papieren gegenüber dem Spiegel eingeräumt. Allerdings habe es sich um ganz normale Börsengeschäfte gehandelt. Stützungskäufe, gar Manipulationen des Kurses habe es nicht gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

gringo 15. Sep 2003

Enron & Co., ick hör dir trapsen... ;)

chrrchrr 15. Sep 2003

Aha... "Kurspflege" heißt das jetzt :D


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /