Mandrake will Linux-Distribution durch Werbung finanzieren

Kostenlose Version von Mandrake 9.2 mit Werbeeinblendungen

Der französische Linux-Distributor Mandrake plant offenbar, die Einnahmen aus der kommenden Version 9.2 seiner gleichnamigen Linux-Distribution Mandrake Linux mit Hilfe von Werbeeinblendungen zu erhöhen. Das Unternehmen bietet Werbetreibenden künftig die Schaltung von Anzeigenplätzen in der kostenlosen Version von Mandrake Linux an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei können sich interessierte Unternehmen nicht nur in die mitglieferten Bookmarks einkaufen, sondern auch großflächige Anzeigen schalten, die während der Installation eingeblendet werden. Noch auffälliger, so Mandrake, sei aber die Möglichkeit, Bildschirmschoner durch bildschirmfüllende Anzeigen zu ersetzen. Auch die Startseite des Browsers lässt sich belegen.

Insgesamt werde die kostenlose Version von Mandrake Linux je Version rund 3 Millionen Mal heruntergeladen und auch als CD-Beilage in Büchern oder Magazinen verteilt. Die Preise für die Werbeschaltungen beginnen bei 7.000,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Kloster 09. Mai 2004

Öhm ich kenne 37 FTP's wo man die neue Suse DVD und 3 er CD Version runter laden kann...

baraquda 05. Nov 2003

wie stumpfsinnig... Du verstehst es wirklich deine Meinung mit schlagkräftigen Argumenten...

B1lL 64+35 15. Sep 2003

Bei der Installation von Win XP wird doch andauernd irgendeine werbung eingeblendet (z...

maxkueng 15. Sep 2003

Wenn Mandrake Werbung in ihrem Betriebssystem einblendet, wird sich ziemlich sicher bald...

bubu 15. Sep 2003

du verstehst das dies ein newsticker ist? es werden hier news veröffentlicht! und es ist...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /