Abo
  • Services:

Nokia 3200 mit Digitalkamera und Cover zum Selbstgestalten

Tri-Band-Handy mit XHTML-Browser sowie GPRS-, HSCSD- und EDGE-Unterstützung

Auf dem "Nokia Totally Board"-Termin im spanischen Sevilla zeigte Nokia das Tri-Band-Handy 3200, das als besonderer Clou mit Cover-Vorlagen ausgestattet ist, die sich selbst gestalten lassen. Zu den weiteren Leistungsdaten des Nokia 3200 gehören eine Digitalkamera und ein XHTML-Browser.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 3200
Nokia 3200
Der Neuling bietet als erstes Nokia-Handy die Möglichkeit, mit selbst gestalteten Cover-Motiven das Aussehen des Handys zu verändern, indem die Motive unter die durchsichtige Handy-Außenhülle gepackt werden. So gehören zum Lieferumfang drei Cover-Motive mit passenden Hintergrundbildern und polyphonen Klingeltönen sowie zehn Vorlagen, die frei gestaltet werden können. So lassen sich diese Vorlagen bemalen sowie mit einem Bild oder Foto bedrucken.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg

Die im Nokia 3200 integrierte Digitalkamera nimmt Bilder mit einer Auflösung von 352 x 288 Pixeln auf und bietet einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 10 Sekunden. Als Sucher und zum Betrachten der Bilder dient das Farbdisplay, das bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln 4.096 Farben darstellt. Geknipste Bilder lassen sich als MMS an andere versenden oder den Adressbucheinträgen zuweisen, so dass entsprechende Anrufer bereits am Portraitfoto erkannt werden.

Nokia 3200
Nokia 3200
Das 45,1 x 107,5 x 20,8 mm messende Tri-Band-Handy arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz. Ferner wird EDGE, GPRS der Klasse 10 sowie HSCSD unterstützt. Über einen XHTML-Browser (WAP 2.0) lassen sich Internet-Inhalte abrufen, die farbige Grafiken im JPEG- oder PNG-Format, Animationen oder Frames verwenden.

Ferner kann das Mobiltelefon Sprachnotizen mit einer Länge von 1 Minute aufzeichnen, bietet eine Infrarot-Schnittstelle, eine Freisprechfunktion, ein Stereo-Radio, eine Taschenlampe, Java-Unterstützung und einen Terminkalender. Die Java-Spiele Virtual Me und Bounce zählen zum Lieferumfang; Multiplayer-Titel lassen sich drahtlos über die Infrarotschnittstelle spielen. Mit einer Akkuladung soll das 90 Gramm wiegende 3200 eine Gesprächszeit von maximal vier Stunden liefern und im Bereitschaftsmodus bis zu zwölf Tage durchhalten.

Das Nokia 3200 soll im vierten Quartal 2003 zum Preis von etwa 250,- bis 300,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand

Ulli 21. Apr 2004

Hallo Ihr, ich überlege, ob ich nun bei der Vertragsverlängerung dieses Handy nehmen...

jenny 02. Nov 2003

also ich habe mir ein nokia 3200 zugelegt.importhandyaus england,da es bei uns ja erst...

Natze 03. Okt 2003

Ja,es soll kurz vor Weihnachten zu kaufen sein!!

Fly 02. Okt 2003

ist jetz schon bekannt, wann das Nokia3200 genau auf den Markt kommt???

Banjo 15. Sep 2003

lol


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /