Abo
  • Services:

Spieletest: Republic - Polit-Simulation für PC

Screenshot #3
Screenshot #3
Nach und nach macht man sich daran, mit Hilfe einer 2D-Stadtkarte neue Regionen auszuwählen, in denen man politisch aktiv wird. Das Handlungsspektrum ist dabei recht breit: Man kann im Park wilde Reden schwingen, Plakate kleben, Demonstrationen organisieren oder auch Wohltätigkeitsveranstaltungen abhalten. Wer sich lieber die Hände schmutzig macht, kann natürlich auch mit Einschüchterungen, Erpressungen und Bestechung arbeiten.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Screenshot #4
Screenshot #4
Je mehr Regionen man für sich eingenommen hat, desto mehr Punkte bekommt man in regelmäßigen Abständen gutgeschrieben. Mit denen lassen sich dann wiederum neue Kampagnen finanzieren, so dass man nach und nach erst ganze Viertel, dann Städte und schließlich das ganze Land für sich einnimmt.

Screenshot #5
Screenshot #5
Optisch ist Republic eher unspektakulär - viel Zeit verbringt man auf der recht drögen Stadtkarte, die netten Zwischensequenzen bei besonderen Ereignissen wiederholen sich leider zu schnell. Die düster-melancholische Musik-Untermalung passt dafür hervorragend zum Szenario.

Fazit:
Republic ist längst nicht so revolutionär, wie uns Eidos im Vorfeld Glauben machen wollte - letztendlich verbirgt sich hinter der ungewöhnlichen Story nur ein recht unterhaltsames Strategiespiel. Dank intelligentem Vorgehen der Computer-Gegner ist die Vorbereitung des politischen Umsturzes eine Zeit lang zwar sehr unterhaltsam, nach den ersten Stunden stellt sich auf Grund zahlreicher Wiederholungen und der auf Dauer sehr eintönigen Optik aber eine gewisse Ernüchterung ein - da wäre durchaus mehr drin gewesen.

 Spieletest: Republic - Polit-Simulation für PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Inu 23. Sep 2003

Und der Russenstern wird dir nicht indiziert, das Hakenkreuz hingegen....

FooKiller 22. Sep 2003

Klar ist doch das der Rote Stern einfach mehr Aufsehen erregt und cooler aussieht als ein...

Paul 22. Sep 2003

wo ist dein Problem? gibt es die Sovjetunion denn noch? Hättest du lieber noch einen...

Eisklaue 22. Sep 2003

Man kann sagen was man will über Peter Molyneux aber er hat schon geile Ideen, wie bei...

Fookiller 22. Sep 2003

Es ist seine Idee aber gut möglich das er nach so vielen Jahren des rumprogrammierens die...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /