Abo
  • Services:

Makro übernimmt Wörterbuch-Installation in OpenOffice

Deutliche Erleichterung der Wörterbuch-Installation in OpenOffice

Für OpenOffice steht ab sofort kostenlos in einer Beta-Version das Makro DicOOo 1.0 bereit, welches Plattform-übergreifend die Installation neuer Wörterbücher in das Office-Paket erlaubt und so stark vereinfacht. Mit Hilfe von DicOOo erhält man eine Übersicht der auf den OpenOffice-Servern zur Verfügung stehenden Wörterbüchern, so dass diese bequem heruntergeladen und installiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Starten des DicOOo-Makros erhält man die Möglichkeit, Wörterbücher entweder aus dem Internet zu laden oder lokal von einem bestimmten Verzeichnis aus zu installieren. Bei der Installation per Internet zeigt das Makro die zur Verfügung stehenden Wörterbücher an, so dass diese nur für die Installation ausgewählt werden müssen und das Makro alle weiteren Aufgaben übernimmt. Neben der Rechtschreibkorrektur lässt sich auch Silbentrennung sowie Thesaurus über das Makro einspielen, wobei sich auch gleich mehrere Wörterbücher installieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, München

Je nachdem mit welchen Rechten man an seinem System angemeldet ist, lassen sich die Wörterbücher für den angemeldeten Nutzer oder als Administrator für alle eingerichteten Zugänge auf dem System einspielen. Bei der Ausführung von DicOOo sollte man sicherstellen, dass man über die benötigten Schreibberechtigungen für OpenOffice-Dateien und -Verzeichnisse verfügt, weil das Makro sonst seine Aufgabe nicht erfüllen kann.

Nach der Installation muss OpenOffice und bei Bedarf der Schnellstarter beendet und wieder gestartet werden. Wer noch nicht einen Release Candidate oder eine Beta von OpenOffice 1.1 verwendet, muss die betreffenden Wörterbücher nun noch in den Optionen aktivieren.

Die Beta 5 des Makros DicOOo 1.0 steht ab sofort kostenlos für OpenOffice auf allen Plattformen als direkter ftp-Download bereit. Das Makro steht unter der LGPL.

Für die Windows-Plattform bietet das OpenOffice-Team bereits seit längerer Zeit das Tool DictInstall an, um den Download und die Installation von Wörterbüchern abzuwickeln. Für die Linux-Plattform steht mit OOodi ein vergleichbares Tool bereit. Im Unterschied zu DicOOo arbeiten diese beiden Lösungen aber eben nicht plattformunabhängig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 44,99€ + USK-18-Versand

Michael 14. Sep 2003

Für Woody gibt es die noch nicht. Für Sid allerdings schon (http://openoffice.debian.net...

Busfahrer 13. Sep 2003

Debian besteht aus drei Teilen, testing, unstable und stable. Die Stable ist tatsächlich...

anybody 13. Sep 2003

Hmmmm, aber das Openoffice was Debian da anbietet ist doch SICHER noch das 1.0.x Office...

Andre 12. Sep 2003

Du kannst "denen" ja mal zeigen, wie man apt-get unter Windows, Solaris, Max OS X, Irix...

Michael 12. Sep 2003

Debian machts vor! $ apt-get install openoffice.org-spellcheck-de kann das Wörterbuch...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /