Abo
  • Services:

Inoffizielle Fortsetzung des Rollenspiels Bard's Tale

Fans arbeiten an klassischen RPG-Titeln

Rollenspiel-Fans der ersten Stunde werden sich sicherlich an die Bard's-Tale-Spiele erinnern, die in den achtziger Jahren Maßstäbe für folgende RPG-Titel auf dem PC setzten. Eine Gruppe von Entwicklern arbeitet nun bereits seit 2000 an einer inoffiziellen Fortsetzung. Mittlerweile ist auch eine Demo-Version des Titels verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Projekt hieß zunächst The Bard's Legacy: Devil Whiskey, ist mittlerweile aber schlicht in Devil Whiskey umbenannt worden - laut den Entwicklern wollte man so möglichen Konflikten mit den Bard's-Tale-Rechteinhabern vorbeugen. Inhaltlich soll das Spiel eine komplett eigenständige Storyline bieten, die Bedienung und die Grafik sollen sich aber an Klassikern wie Dragon Wars, Dungeon Master und eben Bard's Tale orientieren.

Screenshot #2
Screenshot #2
Devil Whiskey bietet laut den Entwicklern stundenlangen Spielspaß, wartet mit einem selbst komponierten, etwa 100 Minuten langen Soundtrack auf und verfügt über eine eigene, OpenGL nutzende Engine. Mittlerweile stehen Demo-Versionen des Spiels für Windows und Linux zum Download bereit. Die knapp 80 MByte können dabei von zahlreichen Quellen heruntergeladen werden, eine Liste findet sich unter www.devilwhiskey.com/pages/download.html. Sobald das Spiel fertig gestellt ist, will man es zu einem nach eigenen Angaben recht günstigen Preis zum Verkauf anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

tricklebowski 15. Sep 2003

Hier die Antwort vom Devils Whiskey Support: "Thanks for your interest! There's no plan...

tricklebowski 14. Sep 2003

Ich hab keine Ahnung, auf der Website zum Spiel steht nichts darüber, wenn es einen...

Angel 14. Sep 2003

Ich weis das es damal skein multiplayer gab aber wird es hier in der release einen geben...

tricklebowski 13. Sep 2003

Jaa, sehr cool, Nostalgie ick hör dir trapsen. Die Demo weckt nach kurzem Anspielen schon...

cmi 12. Sep 2003

yop. schaut wie ein schönes altes rpg aus, bietet gleichzeitig aber auch in maßen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /