Abo
  • Services:

Inoffizielle Fortsetzung des Rollenspiels Bard's Tale

Fans arbeiten an klassischen RPG-Titeln

Rollenspiel-Fans der ersten Stunde werden sich sicherlich an die Bard's-Tale-Spiele erinnern, die in den achtziger Jahren Maßstäbe für folgende RPG-Titel auf dem PC setzten. Eine Gruppe von Entwicklern arbeitet nun bereits seit 2000 an einer inoffiziellen Fortsetzung. Mittlerweile ist auch eine Demo-Version des Titels verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Projekt hieß zunächst The Bard's Legacy: Devil Whiskey, ist mittlerweile aber schlicht in Devil Whiskey umbenannt worden - laut den Entwicklern wollte man so möglichen Konflikten mit den Bard's-Tale-Rechteinhabern vorbeugen. Inhaltlich soll das Spiel eine komplett eigenständige Storyline bieten, die Bedienung und die Grafik sollen sich aber an Klassikern wie Dragon Wars, Dungeon Master und eben Bard's Tale orientieren.

Screenshot #2
Screenshot #2
Devil Whiskey bietet laut den Entwicklern stundenlangen Spielspaß, wartet mit einem selbst komponierten, etwa 100 Minuten langen Soundtrack auf und verfügt über eine eigene, OpenGL nutzende Engine. Mittlerweile stehen Demo-Versionen des Spiels für Windows und Linux zum Download bereit. Die knapp 80 MByte können dabei von zahlreichen Quellen heruntergeladen werden, eine Liste findet sich unter www.devilwhiskey.com/pages/download.html. Sobald das Spiel fertig gestellt ist, will man es zu einem nach eigenen Angaben recht günstigen Preis zum Verkauf anbieten.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

tricklebowski 15. Sep 2003

Hier die Antwort vom Devils Whiskey Support: "Thanks for your interest! There's no plan...

tricklebowski 14. Sep 2003

Ich hab keine Ahnung, auf der Website zum Spiel steht nichts darüber, wenn es einen...

Angel 14. Sep 2003

Ich weis das es damal skein multiplayer gab aber wird es hier in der release einen geben...

tricklebowski 13. Sep 2003

Jaa, sehr cool, Nostalgie ick hör dir trapsen. Die Demo weckt nach kurzem Anspielen schon...

cmi 12. Sep 2003

yop. schaut wie ein schönes altes rpg aus, bietet gleichzeitig aber auch in maßen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /