Abo
  • Services:

Sharp bringt Notebook mit 3D-Display

Ohne Spezialbrille 3D-Anwendungen nutzen

Sharp hat mit dem Mebius PC-RD3D das erste Notebook mit einem LC-Display vorgestellt, das eine dreidimensionale Darstellung erlaubt, ohne dass eine Spezialbrille genutzt werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue 3D-Technik des 15-Zoll-Displays mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel basiert auf einer "Parallaxenbarriere", die im 3D-Modus das Bild für das rechte und linke Auge so bereitstellt, dass man einen dreidimensionalen Bildeindruck erhält. Das Notebookdisplay kann auch im 2D-Modus betrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die Umschaltung erfolgt über einen kleinen Knopf mit der vielsagenden Aufschrift "3D" am oberen Teil des Gerätes. Im 2D-Modus wird diese Parallaxenbarriere schlicht transparent geschaltet. Sharp hat schon einige LC-Displays mit dieser Technik im Programm und verkauft seit Ende 2002 in Japan auch Handys mit winzigen 3D-Displays.

Sharp Mebius PC-RD3D
Sharp Mebius PC-RD3D

Das Notebook ist mit einem 2,8-MHz-Pentium-4-Prozessor, einer Nvidia-GeForce4-440Go, 512 MByte RAM (maximal ein GByte), einer 60-GByte-Festplatte, einem DVD-Laufwerk sowie einem Ethernet-Controller ausgestattet. Dazu kommen ein 56-Kbps-Modem, vier USB-2.0-Anschlüsse, ein Firewire400-Anschluss, ein Steckplatz für PC-Cards des Typ II sowie SD/MMC- und Memory-Stick-Slots. Das Notebook misst 352 x 296 x 46 mm und wiegt rund 4,6 Kilogramm. Die Akkus sollen magere 1,3 Stunden aushalten.

Die Bildaufbereitung selbst muss allerdings auch die Software unterstützen - dem Sharp Mebius PC-RD3D werden der TriDef Movie Player, der TriDef Photo Viewer und die Sharp Smart Stereo Photo Editor/Slide Show Software beigelegt.

Das Gerät soll in Japan ab Ende Oktober 2003 zu einem Preis von knapp 2.700,- Euro auf den Markt kommen. Europäische Pläne sind nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Mike F 03. Dez 2003

Hallo Markus und die anderen Forumteilnehmer, wir treten heute in den Meinungsaustausch...

elmarcusio 26. Sep 2003

Der erste qualifizerte Beitrag hier... ich nehme nicht an, das einer von Euch hier schon...

Desertfox 15. Sep 2003

Wenn man nicht lesen kann, sollte man auch nicht schreiben!!!! (Lies Dir noch einmal den...

Desertfox 15. Sep 2003

Wenn man nicht lesen kann, sollte man auch nicht schreiben!!!! (Lies Dir noch einmal den...

Ethan Hawk 13. Sep 2003

Hallo zusammen Erstmal muss ich mal was zu den Tippfehlern sagen: Sind hier einige nicht...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /