Abo
  • Services:

Sharp bringt Notebook mit 3D-Display

Ohne Spezialbrille 3D-Anwendungen nutzen

Sharp hat mit dem Mebius PC-RD3D das erste Notebook mit einem LC-Display vorgestellt, das eine dreidimensionale Darstellung erlaubt, ohne dass eine Spezialbrille genutzt werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue 3D-Technik des 15-Zoll-Displays mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel basiert auf einer "Parallaxenbarriere", die im 3D-Modus das Bild für das rechte und linke Auge so bereitstellt, dass man einen dreidimensionalen Bildeindruck erhält. Das Notebookdisplay kann auch im 2D-Modus betrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Die Umschaltung erfolgt über einen kleinen Knopf mit der vielsagenden Aufschrift "3D" am oberen Teil des Gerätes. Im 2D-Modus wird diese Parallaxenbarriere schlicht transparent geschaltet. Sharp hat schon einige LC-Displays mit dieser Technik im Programm und verkauft seit Ende 2002 in Japan auch Handys mit winzigen 3D-Displays.

Sharp Mebius PC-RD3D
Sharp Mebius PC-RD3D

Das Notebook ist mit einem 2,8-MHz-Pentium-4-Prozessor, einer Nvidia-GeForce4-440Go, 512 MByte RAM (maximal ein GByte), einer 60-GByte-Festplatte, einem DVD-Laufwerk sowie einem Ethernet-Controller ausgestattet. Dazu kommen ein 56-Kbps-Modem, vier USB-2.0-Anschlüsse, ein Firewire400-Anschluss, ein Steckplatz für PC-Cards des Typ II sowie SD/MMC- und Memory-Stick-Slots. Das Notebook misst 352 x 296 x 46 mm und wiegt rund 4,6 Kilogramm. Die Akkus sollen magere 1,3 Stunden aushalten.

Die Bildaufbereitung selbst muss allerdings auch die Software unterstützen - dem Sharp Mebius PC-RD3D werden der TriDef Movie Player, der TriDef Photo Viewer und die Sharp Smart Stereo Photo Editor/Slide Show Software beigelegt.

Das Gerät soll in Japan ab Ende Oktober 2003 zu einem Preis von knapp 2.700,- Euro auf den Markt kommen. Europäische Pläne sind nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Mike F 03. Dez 2003

Hallo Markus und die anderen Forumteilnehmer, wir treten heute in den Meinungsaustausch...

elmarcusio 26. Sep 2003

Der erste qualifizerte Beitrag hier... ich nehme nicht an, das einer von Euch hier schon...

Desertfox 15. Sep 2003

Wenn man nicht lesen kann, sollte man auch nicht schreiben!!!! (Lies Dir noch einmal den...

Desertfox 15. Sep 2003

Wenn man nicht lesen kann, sollte man auch nicht schreiben!!!! (Lies Dir noch einmal den...

Ethan Hawk 13. Sep 2003

Hallo zusammen Erstmal muss ich mal was zu den Tippfehlern sagen: Sind hier einige nicht...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /