Dell kündigt Drucker für kleine und mittlere Unternehmen an

Laserdrucker für Einzel- und Gruppenarbeitsplätze

Dell will ab November 2003 erste Drucker - den P1500, den S2500 und den S2500n - für kleine und mittlere Unternehmen auch in Deutschland verkaufen. Die Geräte sind allesamt Laserdrucker und sollen zwischen 300,- und knapp 800,- Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Laserprinter Dell P1500 druckt mit bis zu 19 Seiten in der Minute, besitzt eine hochgerechnete Auflösung von 1.200 dpi und eine tatsächliche Auflösung von 600 dpi. Erhältlich ist der P1500 voraussichtlich für 299,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Den Arbeitsgruppen-Laserprinter S2500 gibt es auch in einer Netzwerk-Version (S2500n). Beide Modelle verfügen über Print-Geschwindigkeiten von bis zu 22 Seiten in der Minute und drucken in einer Qualität von hochgerechnet 1.200 dpi. Eigentlich sind auch sie 600-dpi-Drucker. Der S2500 kostet etwa 509,- Euro, der S2500n 789,- Euro.

Kartuschen können Anwender im Online-Store von Dell ordern - nach einem Geschäftstag sollen sie nach den Anbieterversprechen beim Anwender eintreffen. Ein Use & Return Toner soll ab 79,- Euro erhältlich sein und für circa 3.000 Seiten bei 5 Prozent Deckung gut sein.

Der P1500 und der S2500 werden mit einem einjährigen Advanced-Austausch-Service am nächsten Arbeitstag angeboten; den S2500n gibt es mit einem einjährigen Vor-Ort-Reparatur-Service am nächsten Arbeitstag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Barney 12. Sep 2003

... und zum Kaufpreis kommen dann noch 75 EUR Fracht ...

reaper 12. Sep 2003

Du das sind Lexmark-Geräte ;)

5Tonner 12. Sep 2003

Das Problem dürfte weniger darin liegen, dass Dell nicht in der Lage ist ordentliche...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /