Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Aliens vs. Predator Extinction

Strategie-Titel von Electronic Arts für Xbox und PlayStation 2

Die bisherigen Spiele in der Alien-vs-Predator-Reihe boten recht unterhaltsame Shooter-Action, mit Extinction wechselt die Serie nun ins Strategielager. In drei Kampagnen zieht man dabei nacheinander mit Aliens, Predators und Marines ins Gefecht.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Planeten LV-742 herrscht seit Jahren Krieg zwischen den drei befeindeten Spezies, langsam aber sicher nähert sich der Konflikt nun dem Höhepunkt - und nur eine der drei Rassen soll am Ende übrig bleiben. Dementsprechend kämpft man jederzeit ums eigene Überleben - und zwar in jeder der drei Kampagnen jeweils sieben Missionen lang.

Inhalt:
  1. Spieletest: Aliens vs. Predator Extinction
  2. Spieletest: Aliens vs. Predator Extinction

Screenshot #1
Screenshot #1
Zunächst führt ein recht ausführliches Tutorial in die grundsätzliche Spielbedienung ein, danach kann man sich an das Erfüllen der recht abwechslungsreichen Missionen machen. Da muss zum Beispiel das gegnerische Lager infiltriert werden, oder man wird als Marine mit dem Einfangen eines Predators beauftragt. Je nach Rasse unterscheidet sich dabei das grundsätzliche Vorgehen: Als Marines verlässt man sich vor allem auf die militärische Ausbildung der Einheiten und nutzt moderne Hightech-Waffen, die Predators dagegen legen viel Wert auf Tarnung und ausgeklügelte Jagdtaktiken, wobei sie meist in kleinen Gruppen agieren. Als Alien schließlich rückt man zumeist mit der ganzen Herde an und nutzt diverse biologische Waffen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Jede Rasse verfügt über zehn spezifische Einheiten, die im Spielverlauf aufgerüstet werden können - einige von ihnen sind aus den Filmvorlagen bekannt, andere hingegen wurden speziell für dieses Spiel entworfen. Von besonderer Wichtigkeit sind im Spiel vor allem die einem zur Verfügung stehenden Mittel, um Gegner aufzuspüren: Da der Bildschirmausschnitt sehr klein ist und der Großteil der gesamten Karte zunächst schwarz und unerforscht bleibt, muss man je nach Rasse Bewegungssensoren oder den angeborenen Spürsinn nutzen, um Feinde auszumachen.

Spieletest: Aliens vs. Predator Extinction 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

TankGirl 18. Sep 2003

Wir sollten nicht gleich aufgeben. Ich bin selbst ein absoluter Fan von AvP 2 (ohne Xbox...

KAMiKAZOW 18. Sep 2003

Die gibt es speziell bei der XBox in Massen. Ich behaupte mal, dass mehr als die Hälfte...

LH 18. Sep 2003

Jup, hier das selbe. AvP2 ist einer meiner liebsten Shooter. Die Marines Missionen sind...

burzum 17. Sep 2003

Dito :( Dachte auch da käme was noch besseres.

Primal Hunt 17. Sep 2003

Mist!!! Und ich dachte der orginelle Shooter geht in eine nächste Runde! Das bis her der...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /