Abo
  • Services:

Steganos mit neuer Version der Security Suite

Kleine Veränderungen der Sicherheits-Software

Steganos aktualisiert die Security Suite für Windows und will die Version 6 noch im September 2003 in den Handel bringen. In der Programmsammlung wurden die Komponenten Safe, InternetSpurenVernichter und der Daten-Shredder aktualisiert. Bei der Wahl von Kennwörtern hilft jetzt ein Wörterbuch dabei, allzu leichte Wortkonstruktionen zu verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Security Suite 6 enthält eine aktualisierte Safe-Applikation, die maximal 128 GByte Daten auf bis zu vier Laufwerken verschlüsseln kann. Durch eine Echtzeitverschlüsselung sollen sich sensitive Daten vor fremden Blicken schützen lassen. Für den Transport sensitiver Daten steht der Portable Safe parat, der selbstentschlüsselnde Archive erstellt, die sich dann auf anderen Rechnern nach Eingabe des richtigen Kennwortes entschlüsseln lassen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der InternetSpurenVernichter 6.5 beseitigt temporäre Daten von verschiedenen Applikationen wie etwa Browsern, Media-Playern, KaZaA, der Google Toolbar, ICQ oder dem Acrobat Reader. Zudem wurde in die Software ein Popup-Blocker implementiert, und das Bereinigen von Meldungen des Windows-Nachrichtendienstes wird ebenfalls unterstützt. Der Datei-Shredder unterstützt bei der Datenlöschung die Gutmann-Methode mit 35facher Überschreibung unerwünschter Daten.

Bei der Wahl von Kennwörtern hilft ein Wörterbuch, das die Verwendung unsicherer, gebräuchlicher Passwörter verhindern soll. Dafür werden Kennwörter mit rund einer halben Million Einträgen aus Lexika, Namenslisten, in Film und Fernsehen erwähnten Passwörtern, geographischen Begriffen und PC-Fachwörtern verglichen. Sollte sich das gewählte Passwort darin finden, wird der Nutzer vor der Verwendung gewarnt.

Steganos bietet die Security Suite 6 für die Windows-Plattform als Download und als CD-ROM-Version an. Die Download-Ausführung soll ab sofort zum Preis von 49,95 Euro erhältlich sein. Auf CD-ROM kostet die Software 59,95 Euro und soll Mitte September 2003 in den Regalen stehen. Ein Upgrade gibt es für 39,95 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 14,02€
  4. 4,99€

phil 13. Okt 2003

ganz ehrlich: da find ich den safe doch um einiges besser! lieber geb ich ein bischen...

phil 13. Okt 2003

versuchs doch mal mit einer email an den support von steganos. die sind eigentlich ganz...

crx 11. Okt 2003

Hallo, habe mir von Steganos den Anonymeser Pro installiert, weiter habe ich norton...

Flaver 27. Sep 2003

Hallo ELKE! Du solltest den schredder ausprobieren!Da ist auch alles detailliert erklärt...

elke 22. Sep 2003

und ich habe den neuen installiert, immer weiter weiter geklickt ohne was zu gucken und...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /