• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus mit i-mode-Handy für Einsteiger

E-Plus erlaubt ab sofort den MMS-Austausch mit Vodafone-Kunden

E-Plus nimmt ab sofort ein i-mode-Handy von NEC ins Sortiment, das bei Abschluss eines entsprechenden i-mode-Laufzeitvertrages für 1,- Euro angeboten wird. Das Dual-Band-Handy NEC N223i besitzt ein Farbdisplay und kann MMS versenden und empfangen. Zudem kündigte E-Plus an, dass ab sofort MMS mit Vodafone-Nutzern ausgetauscht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

NEC N223i
NEC N223i
Das Klapp-Handy NEC N223i besitzt ein Farbdisplay, das bei einer Auflösung von 120 x 160 Pixeln 4.096 Farben darstellt. Ein kleineres Außendisplay informiert über Statusinformationen wie Anrufer, eingehende Nachrichten, neue i-mode-Mails, den Akkuladestand und Ähnliches. Unterhalb des Displays befindet sich eine LED, die in verschiedenen Farben über Anrufergruppen, neue i-mode-Mails oder Kurzmitteilungen informiert.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das 88 x 45 x 26 mm messende Dual-Band-Handy (900 und 1800 MHz) unterstützt GPRS der Klasse 8 und besitzt einen Browser für i-mode-Seiten, der auch WAP 1.2.1 unterstützt. Heruntergeladene oder bereits installierte Bilder lassen sich einzelnen Adressbucheinträgen zuweisen, so dass eingehende Anrufer mit dem zugeordneten Bild erscheinen.

Der Lithium-Ionen-Akku soll das 110 Gramm wiegende Gerät rund acht Tage im Empfangsmodus betreiben und eine Sprechzeit von rund drei Stunden liefern. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen die T9-Eingabehilfe, 40-stimmige Klingeltöne und ein internes Adressbuch mit 500 Einträgen. Das neue Modell wird das NEC n22i ablösen.

NEC N223i
NEC N223i
E-Plus bietet das NEC N223i bei Abschluss eines Laufzeitvertrages mit dem i-mode Datenpaket S zum Preis von 1,- Euro an. Bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten erhält der Kunde bei diesem Tarif monatlich ein i-mode-GPRS-Guthaben in Höhe von 500 KByte für einen Preis von 5,- Euro. Im Tarif "i-mode by Call" kostet das i-mode-Handy 49,90 Euro.

E-Plus gab ferner bekannt, dass ab sofort auch der MMS-Versand und -Empfang in das Mobilfunknetz von Vodafone angeboten wird. Damit ist nach Unternehmensangaben der Empfang und Versand entsprechender Nachrichten in alle Mobilfunknetze möglich.

Innerhalb des E-Plus-Netzes kostet der Versand einer MMS bis 30 KByte 0,39 Euro. Für eine Nachricht, die diese Größe überschreitet (bis maximal 100 KByte), fallen 0,99 Euro an. Der Versand in andere Mobilfunknetze liegt je nach Volumen bei 0,59 Euro bzw. 1,29 Euro. Wer eine Multimedia-Nachricht an eine E-Mail-Adresse sendet, zahlt für Nachrichten bis 30 KByte 0,39 Euro, für größere (bis maximal 100 Kilobyte) Nachrichten fallen Gebühren von 0,99 Euro an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

Jens Rudolph 12. Sep 2003

Um mal Fakten zu nennen: Das N223i besitzt zwar MMS-Funktionen, kann aber keine Fotos...

Jens-Uwe Schmidt 12. Sep 2003

Und keiner zwingt euch irgendwas zu nutzen. Ihr seid dann nun mal nicht die...

cocaxx 11. Sep 2003

Hi! Ähm....outgesourced hat doch eigtl. Recht. Bei den Preisen müssten wir ja alle mind...

Jens-Uwe Schmidt 11. Sep 2003

outgesouced, das war doch wieder einmal ein Spitzenkommentar ... Sehr qualifiziert und...

outgesourced 11. Sep 2003

wer soll das denn bezahlen? Die einzige Innovation bei den Kamerahandys ist also...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /