Abo
  • Services:

Warnung: Sicherheitslecks öffnen Tür für Blaster-Varianten

Die Sicherheitsspezialisten von Symantec gehen davon aus, dass sich der Code des Blaster-Wurms von einem Angreifer leicht umschreiben lässt, um die neu entdeckten Sicherheitslücken ausnutzen zu können. Daher steht zu befürchten, dass in naher Zukunft ein Wurm diese Sicherheitslecks auszunutzen versucht. Deshalb sollten die von Microsoft bereitgestellten Patches unverzüglich installiert werden, um einem kommenden Wurm keine Angriffsfläche mehr bieten zu können. Ein denkbarer Wurm bedarf keiner Aktivität der Anwender und könnte selbstständig zahlreiche Rechner befallen, sofern keine Firewall einen Angriff abblockt oder der bereitgestellte Patch installiert wurde.

Stellenmarkt
  1. CTS EVENTIM Solutions GmbH, Bremen
  2. pei tel Communications GmbH, Teltow

Microsoft bietet ab sofort einen Patch zur Stopfung der drei Sicherheitslöcher im RPC-Protokoll für Windows NT 4.0, 2000, XP und die Server-Fassungen NT 4.0 Terminal Services Edition sowie Server 2003 über das entsprechende Security Bulletin zum Download an. Neben den drei neu entdeckten Sicherheitslöchern behebt der aktuelle Patch auch das RPC-Sicherheitsleck vom Juli 2003, worüber sich der verheerende Blaster-Wurm und Konsorten stark verbreitet haben.

Der Wirbel um Blaster hat bei Microsoft offenbar beim Umgang mit Sicherheitslücken zum Umdenken geführt. So hatte Microsoft in einem Interview Mitte August 2003 angekündigt, Anwender künftig besser über Sicherheitslücken zu informieren: Als Folge davon steht das aktuelle Security Bulletin bereits in deutscher Sprache seit vergangener Nacht bereit. Bislang erschienen die Übersetzungen der englischsprachigen Bulletins erst mit einer Verzögerung von ein bis zwei Tagen.

 Warnung: Sicherheitslecks öffnen Tür für Blaster-Varianten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 119,90€
  4. 83,90€ + Versand

Michael 14. Sep 2003

die toyota-diskussion: wenn du meinen bericht aufmerksam gelesen hättest, dann wüsstest...

ein programmierer 13. Sep 2003

Das ist doch keine Frage von Pro oder Contra Microsoft. Es geht allenfalls drum, ob und...

ein programmierer 13. Sep 2003

oh, gibt's von denen ein Auto, mit dem man 15 Jahre fahren kann und sich um nix kümmern...

Michael 12. Sep 2003

naja, dann hat toyota eben auch keine ahnung. hauptsache du verstehst was davon... ach...

ein programmierer 12. Sep 2003

Wenn Du das ernst meinst, hast Du keine Ahnung von Autos. Und falls Du das auf Software...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /