Abo
  • Services:

Kodak renoviert DCS Pro14n mit 13,89-Megapixel-CMOS-Sensor

Spiegelreflex-Digitalkamera nun mit mehr Speicher

Ungefähr ein Jahr nach der Vorstellung der Kodak Professional DCS Pro 14n bringt Kodak nun ein leicht modifiziertes Modell mit mehr internem Speicher auf den Markt. Die Spiegelreflexkamera ist wie gehabt mit einem 12-bit-CMOS-Sensor im vollen Kleinbildformat 24 x 36 mm und mit 13,89 Megapixel Auflösung ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Kodak Professional DCS Pro 14n enthält nun 512 MByte RAM anstatt 256 MByte und soll so anstelle der bisher maximal acht Aufnahmen in Folge mit einer Frequenz von bis zu zwei Bildern in voller Auflösung pro Sekunde im RAW-Format bis zu 20 RAW-Bilder in Folge aufnehmen können.

Kodak Professional DCS Pro 14n
Kodak Professional DCS Pro 14n
Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Der Kamerabody basiert auf einem von Kodak modifizierten Magnesium-Kameragehäuse mit Nikon-Autofokus-(F-Bajonett-)Anschluss für Nikon-Wechselobjektive. Die Kamera kann durch ihre Firewire-Schnittstelle ihre enormen Bildvolumen fix auf den Rechner übertragen. Die Bilder werden mit einer maximalen Auflösung von 4.536 x 3.024 Pixeln aufgenommen, wobei der große Sensor von 24 x 36 mm das volle Kleinbildformat ohne Brennweitenverlängerung abdeckt. Die Produktbezeichnung ändert Kodak nicht, so dass man die 512-MByte-Modelle von außen nicht von den kleineren Modellen unterscheiden kann.

Kodak will zudem Ende September ein Firmwareupdate in der Version 4.4 veröffentlichen, das einen verbesserten Modus für Langzeitbelichtungen, verbesserte Linseneinstellungen sowie eine automatische Bildansicht und einen LCD-Helligkeits-Regler zusätzlich zu den bereits vorhandenen Kontrast-Reglern enthält. Zudem soll durch das Firmwareupdate eine Slide-Show-Funktion hinzu kommen.

Auch die Kodak Professional DCS Photo Desk Software ist in einer aktualisierten Version 3.2 herausgekommen, die eine feinere Bildkontrolle und eine Undo-Funktion mitbringt. Die RGB-Regler ermöglichen beispielsweise, den Weißabgleich nachträglich zu verändern, ein interaktives Histogramm bietet die Möglichkeit, Weiß, Schwarz und Mittelwerte anzupassen sowie mehrere Bilder in einem Kontaktabzug anzusehen.

Besitzer der Kodak Professional DCS Pro 14n können das Update auf 512 MByte durch einen Kodak Digital Imaging Support Center einbauen lassen. Die Preise dafür nannte Kodak genauso wenig wie die des Bodys. In Deutschland kostet das 256-MByte-Modell ohne Objektiv rund 5.800 bis 6.000 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 26,99€
  3. 16,99€

Roliboli 11. Sep 2003

Zeitloch????

iBug 11. Sep 2003

Nein, 2002! Eigentlich gibt es die Kamera schon so lange. Haben nur alle vergessen, es zu...

gegen-tcpa.de 11. Sep 2003

Dezember 2002? wohl eher 2003, oder?


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /