Abo
  • Services:

3Com gibt Produktion aus der Hand

1.000 weitere Entlassungen geplant

3Com will nach einem jetzt veröffentlichten Restrukturierungsplan seine gesamte Produktion von Geräten für größere Firmennetze in Zukunft an Dritte weitergeben (Outsourcing) und seine Produktentwicklungs- und Forschungskapazitäten neu bündeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sollen rund 1.000 Angestellte des Unternehmens ihren Job verlieren und die Produktion von Netzwerkkomponenten für Firmennetze komplett an die Auftragshersteller Flextronics International aus Singapore und Jabil Circuit/USA vergeben werden.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Das Unternehmen plant zudem die Schließung seines Werkes in Dublin/Irland bis Feburar 2004. Die Umstrukturierungen sollen erhebliche Kostenvorteile mit sich bringen, teilte das Unternehmen mit, das den Plan innerhalb von nur sechs Monaten verwirklichen will.

3Com teilte zudem die Errichtung des so genannten Taiwan Design Center (TDC) mit, mit dem man Low-end-Produkte für den Massenmarkt entwickeln und herstellen will. Das Designzentrum soll weiterhin mit 3Com-Mitarbeitern und Personal von ODM-Partnern (Original Design Manufacturer) besetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 83,90€

nur nicht jammern 11. Sep 2003

jetzt gehen also schon in Irland die Lichter aus - aber dann über die Konjunktur in...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /