Abo
  • Services:

Leadtek: GeForceFX 5800 Ultra zum Sonderpreis

Sonderaktion mit K&M Elektronik ab 11. September 2003

Der Hardwarehersteller Leadtek verkauft seine verbleibenden GeForceFX-5800-Ultra-Grafikkarten zum Sonderpreis: Ab dem 11. September 2003 ist die WinFast A300 TD Ultra für 270,- Euro über die Ladengeschäfte und den Onlineshop des Händlers K&M Elektronik zu erstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der nicht mehr produzierte DirectX-9-Grafikchip GeForceFX 5800 Ultra von Nvidia ist zwar dem ATI Radeon 9700 Pro und dessen Nachfolger Radeon 9800 Pro in vielen Disziplinen unterlegen und wurde mittlerweile auch durch den optimierten und schnelleren GeForceFX 5900 (Ultra) abgelöst, ist aber deswegen noch lange nicht uninteressant. Im Gegensatz zu den auf Grund ihrer "Fönlautstärke" oft kritisierten GeForceFX-5800-Ultra-Grafikkarten mit Nvidias Standard-Kühlsystem hat Leadtek bei der WinFast A 300 TD Ultra die Lautstärke deutlich senken können - zu überhören ist aber auch die Leadtek-eigene aktive Kühlung ("WinFast Twin Turbo II") mit ihren zwei kleinen Lüftern nicht, wenn sie - anders als im 2D-Modus - im 3D-Modus auf vollen Touren läuft.

WinFast A300 TD Ultra
WinFast A300 TD Ultra
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Die AGP-8X-Grafikkarte Leadtek WinFast A300 TD Ultra verfügt über 128 MByte DDR2-Speicher, der ebenso wie der Grafikchip mit 500 MHz (bzw. 1 GHz DDR-Takt) getaktet ist. An Schnittstellen werden je ein VGA-, DVI- und TV-Ausgang geboten, auf den Video-Eingang der MyVIVO-Version muss man verzichten. Der Preis der WinFast A300 TD Ultra lag laut Leadtek vorher bei 519,- Euro, so dass der "Ausverkauf" für rund 270,- Euro fair klingt - andere GeForceFX-5800-Ultra-Auslaufmodelle werden für teils weit über 350,- Euro gelistet. Auch die Konkurrenz aus GeForceFX 5900 Ultra sowie Radeon 9700/9800 Pro liegt preislich weit darüber, wie ein Blick auf markt.golem.de zeigt.

Im K&M-Online-Shop ist die WinFast A300 TD Ultra trotz des von Leadtek angekündigten Aktionsstarts am 11. September schon seit dem Vorabend für rund 270,- Euro gelistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 26,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Klaus Gerlach 12. Sep 2003

Häßlich ist doch keine Maßstab, denk doch mal an Frauen, der Preis und die Leistung sind...

Misdemeanor 11. Sep 2003

Und bist Du sicher dass Du Dich heut morgen schon im Spiegel betrachtet hast? 1. Geht es...

xeno 11. Sep 2003

wann kommen eigentlich die neuen chips wenn die die alten schon verschleudern

John.Sincliar 11. Sep 2003

Naja Hässlich ist Relative, mit etwas farbe sollte sie stylischer aussehen. Und die soll...

censorshit 11. Sep 2003

Jemand der Case-Modding betreibt?? Kann man ja Airbrushen, das Ding :-) Genau..die...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /