• IT-Karriere:
  • Services:

LSI liefert Chipsatz für Echtzeit-MPEG-4-AVC-Kompression

Chipsatz für den Einsatz in Versuchs- oder Klein-Anwendungen

Nachdem der Halbleiter-Hersteller LSI Logic im August 2003 VideoLocus nebst dessen echtzeitfähigen H.264-/MPEG-4-AVC-Chipsatz übernahm, ist dessen nächste Entwicklungsstufe nun auf der International Broadcasting Convention (IBC) 2003 vom 12. bis 16. September 2003 zu sehen. Damit sollen sich etwa Breitband-Gateways, Digital-Fernseher und Digital-Videorekorder ausstatten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei dem LSI/VideoLocus-Chipsatz soll es sich um die erste Echtzeit-Videohardware mit Standard-Fernsehauflösung für H.264/MPEG-4 Advanced Video Coding (AVC) handeln. Die Plattform besteht aus einem Echtzeit-Codierer (VLE4000), einem Echtzeit-Decodierer (VLD4000) sowie Analyse-Werkzeugen (VSA2000) für Videostreams. Der Chipsatz eigne sich derzeit besonders für den Einsatz in Versuchs- oder Klein-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach

Sowohl der Decodierer VLE4000 als auch der Stream-Analyzer VSA2000 sind laut LSI standardkonform zu Werkzeugen gemäß dem Main Profile Level 3. Hinsichtlich der Dekodierung von Testbit-Streams bestünden die Lösungen Konformitätstests der Unternehmen, die im H.264/MPEG-4-AVC-Standardisierungsprozess beteiligt seien.

MPEG-4 AVC liefert LSI zufolge eine zweifach verbesserte Videokompressionsrate, was hinsichtlich der Codierungs-Effizienz und -Qualität den größten technologischen Fortschritt seit MPEG-2/H.262 darstelle. Entwickelt wird MPEG-4 AVC vom Joint Video Team (JVT), bestehend aus der ITU-T Video Coding Experts Group und der Motion Pictures Experts Group (MPEG).

Der zu MPEG-4 AVC voll konforme Echtzeit-Codierer von LSI soll Video mit weniger als 1 Mbps in DVD-Qualität liefern. Hiermit wird es Kabel- und Satellitenbetreibern ermöglicht, mehr Kanäle in bestehenden Systemen anzubieten, sofern sie und ihre Kunden auf neue Technik umrüsten. Verbraucher könnten etwa doppelt so viele Fernsehsendungen bzw. Filme bei gewohnter Auflösung oder einen Film mit HDTV-Auflösung auf herkömmliche DVD-Medien sichern, allerdings jeweils unter Verzicht auf eine Abwärtskompatibilität zu MPEG-2-basierten herkömmlichen DVD-Playern und DVD-Rekordern.

Ab wann die MPEG-4-AVC-Technik von LSI in ersten Endgeräten zu finden sein wird, gab LSI noch nicht an. Erste Entwicklungspakete liefert der Hersteller schon an seine Partner aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /