• IT-Karriere:
  • Services:

GPRS-Flatrate für WAP-Portal von O2

O2 bietet zwei GPRS-Flatrate-Pakete für das eigene WAP-Portal an

Ab dem 15. September 2003 will O2 zwei verschiedene GPRS-Flatrates für das per WAP abrufbare "O2 Active Portal" anbieten. Für monatlich 4,95 Euro erhält man mit dem "O2 Active-Surf & E-Mail-Pack" Zugriff auf WAP-Seiten und kann beliebig viele E-Mails senden sowie empfangen. Nur für den Empfang und Versand von E-Mails steht eine weitere Flatrate namens "O2 Active-E-Mail-Pack" parat, die mit Kosten von 2,95 Euro pro Monat zu Buche schlägt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GPRS-Flatrate "O2 Active-Surf & E-Mail-Pack" umfasst den Zugriff auf das "O2 Active Portal" sowie weitere kostenlos abrufbare WAP-Seiten. Für Premium-Dienste des WAP-Portals können hingegen zusätzliche Kosten entstehen. Über das WAP-Portal lassen sich zudem E-Mails versenden und empfangen, wofür eine spezielle E-Mail-Adresse verwendet wird. Über eine Sammelfunktion sollen sich bestehende E-Mail-Konten darüber abrufen lassen. Über neue E-Mails wird man auf Wunsch per SMS benachrichtigt, allerdings sind nur fünf Kurzmitteilungen im Preis enthalten. Für jede weitere SMS-Benachrichtigung fallen zusätzliche Gebühren an.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  2. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Das zweite GPRS-Flatrate-Paket "O2 Active-E-Mail-Pack" umfasst lediglich die E-Mail-Kommunikation, bietet aber im Unterschied zum obigen Paket unbegrenzt viele SMS-Benachrichtigungen bei eingehenden E-Mails. Auch hier werden die E-Mails über das WAP-Portal von O2 bearbeitet. Für den Abruf von WAP-Seiten fallen bei dem Paket die üblichen GPRS-Gebühren zusätzlich an.

O2 will beide GPRS-Flatrates ab dem 15. September 2003 anbieten, wobei die Laufzeit an den Mobilfunkvertrag gekoppelt ist. Innerhalb einer Testphase von sechs Wochen kann der Kunde jederzeit vom Abo zurücktreten. Bei Abschluss des Vertrages verteilt O2 eine Gutschrift im Wert von 50,- Euro, die für Klingeltöne, Spiele-Downloads oder bis zu 25 MMS verwendet werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

Marksu4243 25. Feb 2007

Nachwievor ungeschlagen, diese WAP-Flatrate. Und der Dieter ist gott sei dank auch...

submerged 12. Jun 2004

Jo es geht, hab die Flat jetzt ne weile...

Michael 11. Mai 2004

Also bei mir geht die seite nicht...

mooni 09. Mai 2004

sind nicht alle pages kostenlos wenn man die o2 flatrate hat? wo kann man sich noch vom...

locke 07. Mai 2004

hallo... geht einfach auf wap.tjat.de funktioniert super und ist kostenlos!


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

    •  /