Abo
  • Services:

Kineto: Mit dem Handy übers WLAN günstiger telefonieren

Unternehmen erhält 24 Millionen US-Dollar zur Weiterentwicklung seiner Technik

Kineto Wireless hat für die Realisierung seiner "Mobile over Wireless LAN"-(MoWLAN-)Lösungen für Mobilfunk- und Internet Service Provider Investitionen im Gesamtwert von 24 Millionen erhalten. Mit dem Geld will Kineto seine Produkte weiterentwickeln, die günstigere Handy-Telefonate über WLAN-Basisstationen ermöglichen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen schätzt, dass der durchschnittliche Mobiltelefonnutzer fast 20 Prozent seiner heimischen Telefonate über sein Handy abwickelt. Dieses würde sich bei sinkenden Kosten und einer besseren, dem Festnetz entsprechenden Verbindungsqualität noch steigern, so dass das Handy immer mehr zum zentralen Kommunikationsmittel würde.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See

Mit seinen MoWLAN-Produkten will Kineto dem entgegenkommen und hochqualitative Sprach- und Datendienste über WLANs in Wohnung und Büro sowie öffentlichen Hot-Spots zu deutlich geringeren Preisen als mit existierenden 2,5G- und 3G-Mobilfunknetzen ermöglichen. In Verbindung mit WLAN-fähigen Handys könnten Kunden so das Mobiltelefon als ihr einziges Telefon nutzen, während Festnetz- und Mobilfunk-Anbieter gleichzeitig ihr Umsatzpotenzial und ihre Wirtschaftlichkeit steigern könnten.

Ob Kineto allerdings wirklich einen fundamentalen Wandel in der Kommunikationslandschaft herbeiführen kann, wie es Eric Copeland vom Investor Venrock Associates prophezeit, bleibt abzuwarten. Zu den Hauptinvestoren zählen 3i, Sutter Hill Ventures und Venrock Associates. Ebenfalls beteiligt sind Mitsui & Company Venture Partners, SeaPoint Ventures und Storm Ventures.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 34,99€

Lukas 12. Mär 2005

Jetzt mag das noch so sein - auf der einen Seite mag es bequem sein, da man weiss, dass...

evilalex 10. Sep 2003

Tja, schön wär's da kenn ich in meinem Haushalt leider einige für die das nicht...

kagi 10. Sep 2003

ich finds sowieso schade, dass der kurze ausflug von ericsson ein GSM-telefon mit einem...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /