Abo
  • Services:

MPEG-4 H.264 in Echtzeit auf PC komprimieren und dekodieren

Vsofts und Coding Technologies liefern erste Software-Entwickler-Kits

Vsofts und Coding Technologies zeigen gemeinsam auf der IBC 2003 (12. bis 16. September, Amsterdam) die nach eigenen Angaben ersten Software-Entwicklungspakete für H.264 und MPEG-4 aacPlus. Die von beiden Unternehmen gemeinsam entwickelte Lösung erlaubt Echtzeit-Kodierung von Videos in Fernsehauflösung und inklusive 5.1-Multikanal-Raumklang.

Artikel veröffentlicht am ,

MPEG-4 AVC (H.264) und MPEG-4 aacPlus (MPEG-4 High-Efficiency AAC) zählen zu den effizientesten Kompressionsverfahren für kommende Video- und Audio-Anwendungen. Während Vsofts den Video-Codec auf Basis von MPEG-4 AVC entwickelte, stammt der 5.1-Mehrkanal-Audio-Codec nach MPEG-4-aacPlus-Standard von Coding Technologies.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Das Entwicklungspaket ist für Anwendungs- und Produktentwickler gedacht, welche die im Vergleich zum herkömmlichen MPEG-4 H.263 (Basis von DivX oder Xvid) effektivere Kompression von MPEG-4 AVC und aacPlus auf PCs nutzen wollen. Die ersten Entwicklungspakete wollen die Partner bereits für die Betriebssysteme Linux und Windows parat haben - auf der IBC werden sie im MPEG Industry Forum Village am Stand 7.820 demonstriert.

Die Kombination aus MPEG-4 AVC und aacPlus kann laut Vsofts und Coding beispielsweise im digitalen Fernsehen - in Standard- und HDTV-Auflösungen sowie im mobilen Bereich mit niedrigen Bitraten - die Übertragungskosten auf Grund der im Vergleich zu MPEG-2-Streams niedrigeren benötigten Bandbreite deutlich verringern und gleichzeitig die Anzahl der Sendekanäle erhöhen: "H.264/AVC-Video mit High-Efficiency AAC Audio ist nicht nur eine großartige Kombination, um der Dominanz von MPEG-2 auf dem Rundfunksektor entgegenzutreten, sie ermöglicht auch vollständig neue Services wie z.B. HDTV und Surround Sound über digitale Rundfunknetze", zitieren die Partner Ken McCann, den Vorsitzenden der DVB-Adhoc-Gruppe für audiovisuelle Inhalte.

Auf Nachfrage von Golem.de erklärte Coding Technologies, dass die aacPlus-Dekodierung in Stereo bei CD-Qualität in 48 kbit/s schon auf einem 1,8-GHz-Pentium-4-Rechner in 52facher Echtzeit möglich ist, während die MPEG-4-AVC-Dekodierung etwa bei normaler Fernsehauflösung in einfacher Echtzeit schon bei einem 2-GHz-Pentium-4-Rechner möglich sei. Soll beides gleichzeitig dekodiert werden, so wird die benötigte Prozessorleistung wohl nur geringfügig über 2 GHz liegen müssen.

Die versprochene Echtzeit-Video-Kodierung auf einem Ein-Prozessor-PC-System erfordert hingegen deutlich mehr Rechenleistung: Erst ab einem 3-GHz-System oder Äquivalentem mit 512 MByte Dual-Channel-Speicher soll sie möglich sein, wobei Audiokompression zwar noch nicht eingerechnet ist, laut Coding-Sprecher Gerald Moser die Anforderungen ans Echzeit-Encoding-System aber nur minimal anhebt. Intels Hyper-Threading-Technik wird vom Vsofts-Codec unterstützt, ob es auch Optimierungen für AMD-Prozessoren gibt, konnte Vsofts Partner Coding nicht sagen.

Die Lizenzgebühren für das Software Development Kit (SDK) konnte Coding gegenüber Golem.de noch nicht nennen, da es noch keine festen Preise gebe. Vielmehr würden diese sich am Projektumfang und Stückzahlen bemessen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

H. Holst 03. Jun 2007

Hallo Herr Baier, haben sie bereits eine Lösung für ihr Problem mit dem HDC-SD1 ? Es wäre...

Baier 15. Mai 2007

Hallo, Ich habe ein Panasonic Camcorder gekauft (HDC-SD1)AVCHD nur mit SD und SDHC-Karten...

Roland 02. Nov 2003

habe ein Film in MPEG4 Format,den ich nicht aufbekomme .Könnt Ihr mir helfen

Consul 11. Sep 2003

H.263+: http://www.bwa-technology.de/direx/ H.264: http://www.direx-pro.com/


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /