Abo
  • IT-Karriere:

Infos und Bilder zum neuen Peter-Molyneux-Spiel "The Movies"

Titel soll für PC und Konsolen erscheinen

Peter Molyneux - bekannt geworden durch Spiele wie Populous, Syndicate und Black & White - arbeitet derzeit nicht nur am Xbox-Rollenspiel Fable und an Black & White 2, sondern auch an der Hollywood-Simulation The Movies. Im Spiel übernimmt man den Chefsessel eines Filmstudios und setzt fortan alles daran, den nächsten Kino-Blockbuster zu produzieren und das eigene Studio im Zeitraum von 1900 bis 2010 zur größten Macht im Filmgeschäft auszubauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dabei soll man für praktisch alles selbst verantwortlich sein - neben den wirtschaftlichen Belangen kümmert man sich somit auch um die Auswahl der Drehbücher, führt Castings durch, um die geeigneten Schauspieler zu finden und engagiert talentierte Regisseure und Kameramänner. Auch auf das persönliche Wohlbefinden der einzelnen Charaktere muss dabei Rücksicht genommen werden. Zudem wirkt sich das eigene Verhalten auf den Spielablauf aus, wer das eigene Unternehmen mit harter Hand führt und Kritiker aus den eigenen Reihen sofort entlässt, wird andere Ergebnisse erzielen als jemand, der sich vor allem um ein gutes Klima am Set sorgt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Screenshot #2
Screenshot #2
Dem Spieler ist es dabei selbst überlassen, ob er lieber spektakuläre Action-Filme oder düstere Horror-Schocker produziert. In Video-Sequenzen wird man sich dann im Spiel die kleinen Filme auch ansehen können, bevor man sie in die Kinos bringt und darauf hofft, dass das Publikum zahlreich zu den Vorstellungen strömt.

The Movies erscheint voraussichtlich 2004 und wird für PC, Gamecube, Xbox und PlayStation 2 entwickelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 2,19€
  3. (-68%) 9,50€

Franky 21. Sep 2003

Man muss aber auch bedenken, dass man anders als in Mad TV, viele Feinheiten einstellen...

limes 11. Sep 2003

Aber MadTV war teilweise zum schreien komisch...hier wird der Humor wahrscheinlich...

o_eg 10. Sep 2003

sieht soch sehr nach theme park aus, man baut seine setzt, kauft dann wie in mad-tv...

jaja 10. Sep 2003

Ja genau - von Steuern werden ja neuerdings Filme und andere Medienproduktionen bezahlt...

Lobo 10. Sep 2003

ja klar erinnert das an Hollywood Pictures. Aber mal ehrlich, das Spiel war doch zum...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /