Abo
  • Services:

Star Wars Galaxies: Foren für Nichtabonnenten gesperrt

Öffentlicher Zugang zu Message Boards wird verhindert

Lucas Arts und Sony Online Entertainment haben die offiziellen Foren zum Online-Rollenspiel Star Wars Galaxies für die Öffentlichkeit gesperrt, nur noch registrierte Abonnenten haben Zugang zu diesem Bereich. So will man offensichtlich verhindern, dass Kritik im Forum potenzielle Käufer des Titels abschreckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Wars Galaxies
Star Wars Galaxies
Star Wars Galaxies ist in den USA seit Ende Juni 2003 erhältlich, hatte allerdings mit erheblichen Startproblemen zu kämpfen - unter anderem war es zu Beginn für viele Käufer des Spiels nicht möglich, sich online anzumelden, was zu zahlreichen bösen Kommentaren im Forum der offiziellen Website führte. Auch wenn diese Probleme mittlerweile behoben sind, gibt es weiterhin eine Reihe unzufriedener Spieler, die sich in den Foren etwa über vorab versprochene, aber nicht in das Spiel integrierte Funktionen ärgern.

Um diese Kommentare nicht der gesamten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sind die Foren nun nur noch für Abonnenten des Spiels einsehbar. Zudem muss man über eine offizielle Fanclub-Mitgliedschaft verfügen, um Kommentare lesen und selbst abgeben zu können. Laut den Entwicklern des Spiels habe beinahe jedes Online-Rollenspiel mit ähnlichen Startproblemen zu kämpfen; man wolle aber verhindern, dass mögliche Käufer durch negative Kommentare abgeschreckt werden. Zudem sei es Nichtabonnenten des Spiels nur sehr schwer möglich, die Relevanz der im Forum genannten Kritikpunkte richtig einzuschätzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

wurst 12. Nov 2003

Was Du dringend brauchst, ist ein Duden, eine Ausgabe der Deutschen Grammatik und ein...

Rikko 12. Nov 2003

Halts Maul

Rikko 12. Nov 2003

Halts Maul scheiss mregistrierung braucht kein mensch du PENNER

Andreas 11. Sep 2003

Mann muss keine Beitraege loeschen, sondern zu den kritischen Beitraegen einfach...

Inu 10. Sep 2003

Und warum Sperren Sie den Zugang dann? Ganz offensichtlich sind ihnen ein paar Posts von...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /