Abo
  • Services:

IBM stellt Bandspeicherlaufwerk mit 300 GByte Kapazität vor

IBM Enterprise Tape Drive 3592 für enorme Speicherbedürfnisse

IBM führt die nächste Generation seiner Bandspeicherplattform für große Unternehmen ein. Mit einer nativen Kapazität von 300 GByte und Übertragungsraten von 40 MByte pro Sekunde soll das IBM TotalStorage Enterprise Tape Drive 3592 einen neuen Standard für Bandspeicher setzen. Mit einer typischen 3:1-Kompression können so bis zu 900 GByte auf ein Medium geschrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Laufwerk ist automationskompatibel zur IBM-3494-Produktlinie von linearen Tape Libraries und kann mit der IBM 3494 Tape Library, Silo Tape Libraries von StorageTek oder als Stand-alone-Lösung im Rack eingesetzt werden. Es ist skalierbar bis zu 5 Petabyte - das entspricht beispielsweise dem Speicherplatz für DVD-Filme mit einer Gesamtlaufzeit von 225 Jahren. Die höhere Leistung des neuen Laufwerks bewirkt, dass Backup-Aufgaben, die auf der bisherigen Generation der IBM 3590 Tape Drives zehn Stunden dauerten, nun in weniger als vier Stunden erledigt werden können.

IBM Enterprise Tape Drive 3592
IBM Enterprise Tape Drive 3592
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München

Erste Kunden testen nach IBM-Angaben derzeit die neuen Modelle, darunter das Europäische Zentrum für Wettervorhersagen (European Weather Forcasting Centre). Das Unternehmen produziert bei der Anwendung numerischer Methoden für die Wettervorhersage eine Datenmenge von etwa einem Terabyte pro Tag und speichert die meisten dieser Daten auf Band.

Die Tape Cartridge für das neue IBM Enterprise Tape Drive 3592 wird von Fujifilm produziert und enthält die neue Fujifilm-NANOCUBIC-Technologie. Diese macht es möglich, Bänder mit einem sehr dünnen Film von magnetischen Partikeln zu beschichten und soll die Leistung und Haltbarkeit von Bandspeichern erheblich vergrößern. Die Datenkassetten sollen eine voraussichtliche Lebenszeit von mehr als 30 Jahren aufweisen. Das IBM Enterprise Tape Drive 3592 ist kompatibel mit IBM-eServer-zSeries-, UNIX-, Microsoft-Windows- und Linux-Lösungen. Es soll ab 12. September 2003 für ausgewählte AIX-, Linux- und Microsoft-Windows-Plattformen verfügbar sein, ab 31. Oktober für alle anderen Plattformen.

Die Listenpreise starten bei 32.000 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,29€
  3. 17,49€
  4. 4,95€

Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /