Abo
  • Services:

Epson mit neuen DIN-A4-Flachbettscannern bis 3.200 dpi

Nachfolger von Epson Perfection 1260 und 1260 Photo kommen

Für Einsteiger bringt Epson die zwei neuen DIN-A4-Flachbettscanner Perfection 1670 und die Fotoversion Epson Perfection 1670 Photo auf den Markt. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen Epson Perfection 1260 bzw. 1260 Photo zeichnen sie sich durch eine höhere optische Auflösung von 1.600 x 3.200 dpi bei 48 Bit Farbtiefe aus. Darüber hinaus gibt es ein Gerät, das eine Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Epson Perfection 1670
Epson Perfection 1670
Durch eine hellere Lampe soll jetzt eine erheblich höhere Scan-Geschwindigkeit erreicht werden. Der Epson Perfection 1670 Photo verfügt über eine integrierte Durchlichteinheit, die in einem Vorgang bis zu 3 Negative (35 mm) scannt. Beide Einstiegsscanner ermöglichen es, gescannte Bilder mittels elektronischer Farbwiederherstellung sowie Staubentfernung automatisch zu restaurieren. Unterstützt wird eine Datenübertragung durch die USB-2.0-Schnittstelle.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mit vier Knöpfen am Gerät können verschiedene Scan-Modi direkt angewählt werden: Scan-to-Print, Scan-to-Web, Scan-to-E-Mail sowie Scan-to-Application. Das gescannte Bild kann somit entweder direkt ausgedruckt, einer Bilddatenbank im Internet zur Verfügung gestellt, in eine E-Mail eingefügt oder an eine beliebige Anwendung übermittelt werden.

Epson Perfection 1670 Photo
Epson Perfection 1670 Photo
Die Geräte werden mit Bildbearbeitungs- und Scan-Software, einschließlich PhotoImpression 4.0, Abby Finereader 5 und Presto!Bizcard Maker 4.0, ausgeliefert. Der Epson Perfection 1670 soll zu einem Preis von 99,- Euro, der Epson Perfection 1670 Photo zu einem Preis von 129,- Euro im September 2003 im Handel erhältlich sein.

Neben den Einsteigergeräten kommt mit dem Epson Perfection 3170 Photo ein USB-2.0-Flachbettscanner auf den Markt, der eine optische Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi bei 16 Bit Farbtiefe erreicht. Bei Farb- und Monochrom-Scans sollen Geschwindigkeiten von bis zu fünf Seiten pro Minute erreicht werden.

Epson Perfection 3170 Photo
Epson Perfection 3170 Photo
Der Scanner ist mit einer Durchlichteinheit ausgestattet, die Mittelformat-Negative in der Größe bis zu 6 x 9 cm, bis zu zwölfmal 35-mm-Negative bzw. vier gerahmte Dias scannen kann. Die Epson-Scan-Software passt sich den individuellen Bedürfnissen des Anwenders an, indem dieser zwischen drei verschiedenen Menü-Oberflächen wählen kann. Optional kann für die Archivierung oder elektronische Weiterverarbeitung von Dokumenten der Epson Perfection 3170 Photo mit einem automatischen 30-Blatt-Dokumenteneinzug nachgerüstet werden. Auch hier gibt es Bildbearbeitungs- und Scan-Software dazu, einschließlich Photoshop Elements 2.0, PhotoImpression 4.0, Abby Finereader 5.0 und Presto!Bizcard Maker 4.0.

Der Epson Perfection 3170 Photo soll zu einem Preis von 269,- Euro ab Mitte September 2003 im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-73%) 3,99€
  3. (-91%) 1,79€

Fehler11 16. Sep 2003

Wie wäre es denn, Du Fuchs, wenn Du mal vom Automatikmode in den manuellen wechseln...

Marc O 10. Sep 2003

Trotzdem ist seine Kritik oder zumindest die Richtung in die sie geht nicht ganz...

GrafZahl 10. Sep 2003

Die "48 bit" errechnen sich aus 16bit pro Farbkanal, macht nach Adam Riese 3*16=48

0x47462278 10. Sep 2003

Hat hier schon irgendjemand überlegt, was es bedeutet mit 48 Bit Licht oder Strom in...

flinch 09. Sep 2003

Auch wenn die Hardware stimmt - Die Epson Software treibt mir noch jedes Mal die Tränen...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
    Geforce RTX 2060 im Test
    Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

    Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
    2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
    3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

      •  /