Abo
  • Services:

Multifunktionsgerät HP PSC 1350 liest auch Speicherkarten

PC-autonomes Kopieren und Drucken von Speicherkarten möglich

Der Hewlett-Packard PSC 1350 ist als Fotodrucker, Flachbett-Farbscanner und Kopierer nutzbar und kann dank seiner vier Steckplätze für fünf verschiedene Kartenformate auch von Speicherkarten lesen und drucken. Dies und das Kopieren kann auch ohne dazwischengeschalteten Rechner erledigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Speicherkartensteckplätze lesen Memory Sticks, Compact Flash (Typ I und II), Smart Media, xD Picture Card, Multi-Media Card, Hitachis MicroDrive und SD-Cards. Das Druckwerk des 6-Farb-Tintenstrahlers ist mit der HP PhotoREt-IV-Precision-Technik ausgestattet und bringt rechnerisch bis zu 4.800 x 1.200 dpi aufs Papier. Das Gerät kann im Format DIN A4 und 10 x 15 Zentimeter auch randlos drucken.

Hewlett-Packard PSC 1350
Hewlett-Packard PSC 1350
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. next.motion OHG, Leipzig, Gera

Der HP PSC 1350 kopiert bis zu 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 12 Seiten in Farbe mit einer Farbtiefe von 36 Bit. Über das Bedienpanel des All-in-One-Gerätes kann der Anwender bis zu 50 Kopien anfertigen, ohne den PC einzuschalten. Dabei lassen sich die Vorlagen von 50 bis 400 Prozent vergrößern oder verkleinern.

Als Flachbett-Scanner arbeitet das Multifunktionsgerät mit einer optischen Auflösung von 600 x 1.200 dpi. Alle Stand-alone-Funktionen können direkt vom Gerät oder von Mac und PC aus gestartet werden, an die er per USB-1.1-Schnittstelle angeschlossen wird.

Das Multifunktionsgerät verfügt über eine Reihe von Funktionstasten, über die sich Arbeitsgänge mit einem Knopfdruck erledigen lassen. Um zum Beispiel Fotos auszudrucken, steckt der Anwender die Speicherkarte ins Gerät, drückt die Direkttaste für das HP Photo Proof Sheet und der Fotoindex wird auf Papier ausgegeben. Jetzt müssen nur die gewünschten Fotos sowie die entsprechende Größe für den Druck angekreuzt, der Index auf den Scanner gelegt und mit einem weiteren Knopfdruck der Ausdruck gestartet werden.

Das Gerät verfügt über eine 100-Blatt-Papierzuführung und ein 50-Blatt-Ausgabefach und ist mit 42,6 x 17 x 26 cm in der Grundfläche recht kompakt, aber ziemlich hoch geraten.

Die schwarze Druckpatrone mit einer Reichweite von 450 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung soll 22,99 Euro kosten, für eine Dreifarbkammerpatrone muss man 37,99 Euro berappen (400 Seiten Reichweite) und die Fotopatrone mit einer Reichweite von ungefähr 125 Fotos soll 27,99 Euro kosten.

Der HP PSC 1350 wiegt 4,2 Kilogramm und soll ab September 2003 für 199,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MacMats 12. Nov 2003

@tera incognita Verbrauchertest findest Du bei ciao.de . Viel Glück

hsr 11. Sep 2003

Nein, kann es nicht (leider). Dafuer braucht man dann den 2250 (wenn ich mich jetzt in...

kayut 10. Sep 2003

Kann das Gerät auch faxen??

tera incognita 09. Sep 2003

Kennt jemand einen von den beiden hier? Ich habe leider nirgends nen ordentlichen Test...

TK 09. Sep 2003

Ich habe einen PSC 1210 (Vorgänger bzw. kleiner Bruder des 1350). Das Design ist genial...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /