Spieletest: Pro Beach Soccer - Eingängiger Strand-Fußball

Titel von Wanadoo für PC und Konsole

Der Sommer neigt sich unwiederbringlich dem Ende zu, wer aber weiterhin Strand- und Sonnenatmosphäre in den heimischen vier Wänden erleben will, kann auf Pro Beach Soccer von Wanadoo zurückgreifen und mit spektakulären Fallrückziehern die eigenen akrobatischen Fähigkeiten im Strandfußball unter Beweis stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Natürlich unterscheidet sich Strandfußball in einigen Punkten ganz erheblich von einer "normalen" Partie mit dem runden Leder: Anstelle von elf treten hier nur fünf Personen pro Mannschaft an, die Spielzeit beträgt nicht 2 mal 45, sondern stattdessen 3 mal 12 Minuten. Da es sich im tiefen Sand nicht so einfach läuft wie auf dem grünen Rasen sind Alleingänge eher selten, ein schnelles Passspiel ist hier stattdessen gefragt. Und auf Grund der kürzeren Distanz zum Tor gibt es auch weitaus häufiger erfolgreich abgeschlossene Angriffszüge - torlose Unentschieden gibt es beim Strandfußball praktisch nicht zu begutachten.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Duales Studium Softwaretechnologie im Bereich Slicing 1
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Dautphetal-Buchenau
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Steuerung von Pro Beach Soccer ist den Entwicklern recht gut gelungen, bereits nach wenigen Minuten hat man die grundlegenden Spielzüge verinnerlicht, nach ein paar Partien gehen auch spektakuläre Manöver wie Fallrückzieher oder Flugkopfbälle leicht von der Hand. Diverse Spielmodi, zahlreiche Mannschaften und vier unterschiedliche Schauplätze (Rio, Marseilles, Bangkok und Venice Beach) sorgen für Abwechslung, allerdings hätte man den einzelnen Schauplätzen ruhig ein paar optische Details mehr spendieren können. Die Animationen der Spieler sind dafür gut gelungen und überzeugen größtenteils.

Screenshot #2
Screenshot #2
So schön die einfache Zugänglichkeit auch ist, offenbart sich leider schon recht schnell ein deutliches Manko von Pro Beach Soccer: In Sachen Spieltiefe hat der Titel nicht viel zu bieten. Sämtliche möglichen Spielkombinationen hat man schnell erlernt, taktische Raffinesse ist kaum gefragt. So kommt es, dass die Motivation leider viel zu schnell nachlässt, da sich im Spielverlauf kaum neue Herausforderungen auftun. Der Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler kann dieses Manko aber zumindest teilweise wieder ausgleichen, da eine Partie gegen Freunde immer mal wieder für schnellen und unkomplizierten Spielspaß sorgt.

Screenshot #3
Screenshot #3
Pro Beach Soccer ist für PC, PlayStation 2 und Xbox bereits im Handel erhältlich, alle drei Versionen unterscheiden sich inhaltlich und optisch kaum voneinander. Zusätzlich ist der Titel auch für den Game Boy Advance umgesetzt worden und bietet auch auf der Handheld-Konsole einen simplen, auf Dauer aber etwas eintönigen Spielablauf.

Fazit:
Pro Beach Soccer ist ein netter Zeitvertreib für Gelegenheitsspieler und Partien mit mehreren Spielern vor Konsole oder PC - die leichte Zugänglichkeit erlaubt schon nach wenigen Minuten gelungene Spielzüge und optisch beeindruckende Stunts. Sportspiel-Kenner werden auf Grund mangelnder Spieltiefe aber nur kurze Zeit etwas mit dem Titel anfangen können, denn die Komplexität eines Fifa oder gar eines Pro Evolution Soccer wird nicht mal ansatzweise erreicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

anoymous 10. Sep 2003

Heise-Troll!!!!111einseinself



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /