Abo
  • Services:

Neuauflage der Nikon D1X mit erweiterter Ausstattung

Mehr interner Speicher für erhöhte Aufnahmefrequenz

Die D1X, das Flaggschiff der digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras, wird aufgerüstet. Ein zusätzlicher RAM-Baustein sorgt nach Herstellerangaben für eine höhere interne Speicherkapazität, so dass statt der bisherigen neun jetzt 21 JPEG-Dateien zwischengespeichert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Käufer der Nikon D1X erhalten außerdem nun mit dem Kauf eine auf eine Nutzungsdauer von 30 Tagen begrenzte Vollversion der Bildbearbeitungssoftware Nikon Capture 3.5. Im Karton liegt ein Freischaltcode, mit dem die Testversion zur unbegrenzten Nutzung freischalten kann.

Nikon D1X mit Zoomobjektiv
Nikon D1X mit Zoomobjektiv
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Gerade im Fotoversandhandel dürfte die Update-Politik von Nikon zu einigen Schwierigkeiten führen - denn die verbesserte Version der Nikon D1X ist nur am neuen Produktkarton samt Aufkleber mit der Aufschrift "Powered Up" erkennbar. Man sollte sich wenn möglich bei Bestellungen zusichern lassen, dass die Kamera auch tatsächlich eine Powered-Up-Version ist, oder versuchen, bei einem älteren Modell einen Preisnachlass zu erzielen.

Neben weiteren Neuerungen von Nikon Capture 3.5 sind zwei für die D1X relevante Funktionen besonders erwähnenswert. Zum einen bietet Nikon Capture 3.5 die Möglichkeit, mit einer D1X aufgenommene RAW-Bilder mit einer Bildgröße von 10 Megapixeln zu öffnen, zum anderen erlaubt die neue Palette "Vignettierungssteuerung" eine Vignettierungskorrektur von RAW-Bildern, die mit einer Kamera der D-Serie aufgenommen wurden.

Das Produktpaket mit der D1X inklusive Speichererweiterung und der Vollversion von Nikon Capture 3.5 soll ab sofort erhältlich sein und kostet 4.699,- Euro. Das D1X Powered up Kit für knapp 5.000,- Euro enthält neben einem Akku samt Ladegerät und einem Netzteil für die Kamera noch ein Firewire-Kabel zum Anschluss an den Rechner.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dervogt 16. Nov 2008

Es gibt nicht besseres als NIKON - siehe zB. NIKON D2x - und wenn doch, Canon ist es...

juliane666 27. Apr 2005

gibt es lithium ionen-akkus für die D1x ?

Yaph 16. Sep 2004

es mag sein, dass Nikon etwas teuer ist, aber meine D1x schießt jede Woche über 3000...

Gerd 25. Jun 2004

An einen Profihammer wie der Nikon F5 führt einfach kein Weg vorbei. Eine solch robuste...

gitti 23. Okt 2003

habe seit 2jahren die d1x. fazit: canon nie wieder.


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /