Abo
  • Services:

Sonys PalmOS-PDA UX50 kommt nach Deutschland

Clié UX50 mit WLAN, Bluetooth, Mini-Tastatur, Kamera und Dreh-Klapp-Display

Bereits Mitte Juli 2003 kündigte Sony den Clié-PDA UX50 für den japanischen Markt an. Nun steht fest, dass der PalmOS-PDA nach Angaben des deutschen Online-Shops von Sony Mitte Oktober 2003 auch in Deutschland angeboten wird. Der Clié UX50 bietet neben einem ungewöhnlichen Gehäuse auch zahlreiche interessante Funktionen, wozu eine Mini-Tastatur, ein dreh- und klappbares Display, WLAN, Bluetooth, ein Speicher speziell für Multimediadaten sowie eine integrierte Digitalkamera gehören.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony bringt mit dem Clié UX50 den ersten PalmOS-PDA auf den Markt, der mit Bluetooth und WLAN nach IEEE802.11b beide drahtlosen Netzwerktechniken beherrscht. So kann man mit dem PDA unterwegs über WLAN ins Internet gehen, aber auch über Bluetooth drahtlos zu entsprechenden Geräten in Kontakt treten. Zusätzlich zu den aktuellen Funktechniken verfügt das Gerät weiterhin über eine Infrarot-Schnittstelle.

Inhalt:
  1. Sonys PalmOS-PDA UX50 kommt nach Deutschland
  2. Sonys PalmOS-PDA UX50 kommt nach Deutschland

Der Clié UX50 besitzt ein dreh- und klappbares Transflektiv-Display mit einer Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Das Gehäuse ähnelt im Aufbau den aktuellen Zaurus-PDAs von Sharp, die wie ein Tablet-PC aufgebaut sind, das auch als normales Notebook verwendet werden kann, indem das Display gedreht und geklappt wird. Das Clié-Modell verfügt über eine beleuchtete Tastatur, die jedoch nach Angaben des deutschen Sony-Shops nur eine US-amerikanische QWERTY-Ausführung ist und kein deutsches Tastenlayout aufweist.

Clié UX50
Clié UX50
Im geschlossenen Zustand misst das Gerät 103 x 86,5 x 17,9 mm. Sony setzt im UX50 ein Display mit horizontaler statt der bei PDAs üblichen vertikalen Ausrichtung ein. Die entsprechenden PalmOS-Applikationen sollen an diese Display-Ausrichtung angepasst sein, so dass der gesamte Bildbereich von diesen genutzt werden kann. Als Prozessor kommt eine von Sony entwickelte ARM-CPU mit einer maximalen Taktrate von 123 MHz zum Einsatz. Als Betriebssystem setzt Sony auf das aktuelle PalmOS 5.2, das bereits mit Graffiti 2 ausgerüstet ist.

Sonys PalmOS-PDA UX50 kommt nach Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Anony Maus 01. Okt 2003

Ich vermute einmal weil sie unfähig sind. Allerdings soll Sharp laut diesem Gerücht...

Basti 12. Sep 2003

Ja, das schoss mir so schnell durch den Kopf, dass ich den Artikel garnicht zuende...

Sinbad 11. Sep 2003

daher steht das ja auch so im Artikel drinne, dass der Aufbau schon in den Sharp-Geräten...

Basti 11. Sep 2003

Das Ding kommt mit vom Design (besonders wegen diesem Dreh-Display) her aber sehr bekannt...

Micha Ostermann 10. Sep 2003

Hi, Ja, richtig dauerhaft ist er nicht einsatzfähig, aber ich sitze oft in Cafes und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /