Abo
  • Services:

Musikindustrie überzieht Tauschbörsenbenutzer mit Klagewelle

Bereits 261 Nutzer verklagt

Angekündigt hatte es die Recording Industry Association of America (RIAA) schon mehrmals, nun hat sie es auch in die Tat umgesetzt: In den USA wurden am Montag, dem 8. September 2003, Klagen gegen insgesamt 261 private Benutzer von Tauschbörsen eingereicht. Ihnen werden von der RIAA massive Urhebrechtsverletzungen vorgeworfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den Angeklagten handelt es sich um Benutzer von Filesharing-Software wie Kazaa. Die Musikindustrie ändert durch diesen Klagen ihr Vorgehen: Wurde man bisher gerichtlich nur gegen die Betreiber von Tauschbörsen aktiv, richtet man sich nun direkt gegen die Nutzer derartiger Software.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Die RIAA will nach eigenen Angaben mit diesen Klagen eine abschreckende Wirkung erzielen und Nutzer von Tauschbörsen-Software darauf hinweisen, dass ihr Vorgehen gegen geltendes Urheberrecht verstößt. Dabei befinde man sich erst am Beginn einer groß angelegten Kampagne - innerhalb der nächsten Wochen könnten Tausende ähnlicher Klagen folgen.

Die Verklagten müssen nun damit rechnen, zur Kasse gebeten zu werden: Gelingt ihnen eine außergerichtliche Einigung, werden sie wohl pro Person einige Tausend US-Dollar zahlen müssen, kommt es zu einem Prozess, wird die Schadenssumme aber noch deutlich höher ausfallen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sammy 07. Feb 2004

GANZ GENAU SO SIEHT´S AUS!!!!! Wetten beim Bundesgrenzschutz sitzen die Dicksten...

Sammy 07. Feb 2004

Na ja Kopierschutz hin Kopierschutz her..... Es gibt keinen 100%tigen Schutz.... Denn...

nobody 22. Dez 2003

bitte vergesst mal nicht die preisabsprachen fuer eine cd von den "großen...

Mad Max 12. Nov 2003

ich finde, dass die musikindustrie selber schuld an den angeblich roten zahlen ist. es...

realistiker 16. Okt 2003

Vor allen dingen wenn ich etwas kaufe ist es ja mein Eigentum und ich kann damit machen...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /