• IT-Karriere:
  • Services:

Philips stellt stromsparende Kleinst-WLAN-Technik vor

Vollständiges 802.11b-Chipset für mobile Endgeräte

Philips hat eine Niedrigenergie-IEEE-802.11b-Wireless-LAN-Lösung vorgestellt, die unter anderem in Handys, Smart Phones, PDAs, Voice-over-IP-Telefone und andere portable Geräte verbaut werden und deutlich kleiner als bisherige Lösungen sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Stand-by-Energieverbrauch der Philips-Lösung liegt bei nur 3 Milliwatt (mW). Die Lösung besteht aus einem Radio-Sender und -Empfänger als System-in-Package (Philips BGW100) sowie einem Einzelchip-Breitbandprozessor (Philips SA2443). Die Lösung benötigt auf der Platine insgesamt nur 300 Quadratmillimeter Fläche und sei damit um ungefähr die Hälfte kleiner als die Produkte der Konkurrenz.

Im vierten Quartal 2003 sollen erste Lösungen zur Bemusterung an die Hersteller gehen, wobei die Massenproduktion im ersten Quartal 2004 beginnen soll. In 10.000er-Stückzahlen soll eine WLAN-Lösung 12,- US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


    •  /