Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

Im "Nachttischlampen-Design" mit 15-Zoll- und eines mit 17-Zoll-Flachbildschirm

Apple hat zwei neue iMac-Modelle eingeführt, die mit höher getakteten PowerPC-G4-Prozessoren, schnellerem DDR-SDRAM, schnellerer Nvidia-GeForce-Grafikkarte und USB-2.0- anstatt USB-1.1-Schnittstelle mehr Leistung bringen sollen. Während der eine iMac im 15-Zoll-LCD daherkommt und einen mit 1 GHz getakteten PowerPC G4 beherbergt, verfügt das 17-Zoll-LCD-Modell über einen mit 1,25 GHz getakteten Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple iMac
Apple iMac
Beide Rechner werden ab Werk mit 256 MByte DDR333-SDRAM, einer 80-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte, 56K-Modem, einer Fast-Ethernet-Schnittstelle, zwei FireWire-400- und drei USB-2.0-Anschlüssen bestückt. Während im neuen 15-Zoll-iMac ein DVD-ROM/32fach-CD-RW-Kombilaufwerk arbeitet, steckt im 17-Zoll-iMac ein 4fach-SuperDrive (DVD-R/RW- sowie CD-RW-Laufwerk).

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock
Detailsuche

Verfügten die Vorgänger noch über eine Nvidia-GeForceMX-2-Grafikkarte, hat Apple nun beim 15-Zoll-iMac eine schnellere GeForce4-MX-Grafikkarte mit 32 MByte Videospeicher verbaut. Mehr Grafikleistung soll der 17-Zoll-iMac mit seiner für ausgefeiltere Effekte geeigneten Grafikkarte mit Nvidias Grafikchip GeForceFX 5200 Ultra und 64 MByte DDR-SDRAM bieten.

Im Lieferumfang der iMacs befinden sich MacOS X 10.2 sowie die Software-Sammlung iLife. Letzteres umfasst die Musikjukebox-Software iTunes 4, das Bildverwaltungsprogramm iPhoto 2, die Videobearbeitungssoftware iMovie 3 und die DVD-Authoring-Anwendung iDVD 3. Beigepackt sind - neben Tastatur und Maus - auch die bekannten Apple Pro Speakers. Wie die teureren PowerMac-Systeme können auch die neuen iMacs um Apples 802.11g-WLAN-Karte AirPort Extreme erweitert werden. Auch ein passendes Bluetooth-Modul kann von Apple erstanden werden.

Die iMacs sind laut Apple ab sofort im Apple Store und im Apple-Fachhandel erhältlich. Der "iMac 15 Zoll combo" kostet 1.391,- Euro, während der "iMac 17 Zoll Superdrive" mit 1.971,- Euro zu Buche schlägt. Ausgerüstet mit 512 MByte DDR333-SDRAM, 160-GByte-Festplatte, WLAN und Bluetooth kostet der "iMac 17 Zoll Superdrive+" rund 2.355 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gasds 10. Sep 2003

Ein Coding-Wettbewerb für OSX findet man unter http://www.macscene.org/iquest/ mal...

Miranda 09. Sep 2003

[..] Das ist genau das Problem. Kann Deine Aussagen voll bestätigen. Viele meiner...

teufelchen2807 09. Sep 2003

Den Aussagen des Zauberwesens kann ich nur zustimmen, ich fahre zu Hause auch mit 2...

GeforceFX??? 09. Sep 2003

Soll er iMac nicht ein leiser Lüfterloser-Rechner sein? Wie geht das mit ner FX zusammen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Machine Learning
Die eigene Stimme als TTS-Modell

Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
Eine Anleitung von Thorsten Müller

Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
Artikel
  1. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
    Krypto-Gaming
    Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

    Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
    Von Daniel Ziegener

  2. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  3. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /