Nokia will Handy-Nutzung im Auto erleichtern

Autotelefon greift per Bluetooth auf SIM-Karte im Handy zu

Auf der jährlich stattfindenden Nokia Mobile Internet Conference NMIC will Nokia im französischen Nizza vom 29. bis 30. Oktober 2003 die Bluetooth-SIM-Access-Profile-Technik - kurz SAP - vorstellen. Damit kann ein im Auto eingebautes Mobiltelefon per Bluetooth auf die SIM-Karte eines Bluetooth-fähigen Handys zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im Auto installierte Mobiltelefon nutzt drahtlos per Bluetooth SIM Access Profile die Identifikations- sowie Kommunikationsfunktionen der SIM-Karte im Handy. Dabei lassen sich Daten von der SIM-Karte lesen respektive auf die SIM-Karte schreiben. Damit soll die Handy-Nutzung im Auto vereinfacht werden, da nun keine zweite SIM-Karte mehr für das Autotelefon benutzt werden muss.

"Wir sehen in dem neuen Bluetooth-SAP-Profil einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Kommunikation im automobilen Umfeld. Denn mit dem neuen Bluetooth-SAP-Profil greift das Gerät im Fahrzeug auf die SIM-Karte des zum Beispiel im Aktenkoffer mitgeführten kompatiblen Mobiltelefons zu und registriert sich automatisch im GSM-Funknetz. Das erhöht den Bedienkomfort für die Nutzer immens", meint Razvan Olosu, General Manager Nokia Smart Traffic Products, Nokia Mobile Phones.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


business-user 20. Sep 2007

Was nützt einem ein Nokia business Handy im Auto welches, noch nicht einmal ein Auto...

JesterRAD 03. Aug 2004

Gibt es eigentlich auch Geräte anderer Hersteller, die dieses Profil von Nokia...

Marcus 17. Mai 2004

Doch, ist verfügbar, es gibt ein Download vom Tel-Telefonbuch zum Nokia 610. Der einzige...

CRUDE 03. Feb 2004

Irrtum, natürlichbrauchst Du einen GSM-Modul, damit Du nicht die ganze strahlung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /