Abo
  • Services:

Kampfansage an Opteron: Itanium 2 für Low-End-64-Bit-Server

Deerfield-Kern für Dual-Prozessor-Systeme - auch für Blade-Server

Nachdem Intel im Juni 2003 seinen 64-Bit-Server-Prozessor Itanium 2 ("Madison") mit Taktraten von bis zu 1,5 GHz und bis zu 6 MByte Level-3-Cache einführte, folgt nun der bisher unter dem Codenamen "Deerfield" geführte abgespeckte Itanium 2 für Dual-Prozessor-Systeme. Ebenfalls neu von Intel vorgestellt wurde der Low-Voltage-Itanium-2-Prozessor, der nur halb so viel Strom verbrauchen soll wie der herkömmliche Itanium 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neu vorgestellte Itanium-2-Prozessor für Dual-Prozessor-Systeme ist mit 1,4 GHz getaktet und verfügt über einen 1,5-MByte-Level-3-Cache. Im Gegensatz zu den teureren Itanium-2-Prozessoren mit Madison-Kern, welcher für Systeme mit bis zu 128 und mehr Prozessoren geeignet ist, sollen mit den neuen Server-Prozessoren mit Deerfield-Kern nun auch Itanium-2-Systeme für unter 7.000,- US-Dollar möglich werden, so Intel.

Itanium 2
Itanium 2
Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. matrix technology AG, München

Der für kompakte Dual-Prozessor-Server ausgelegte "Low Voltage Itanium 2" ist im Gegensatz nur mit 1 GHz getaktet, verfügt aber ebenfalls über einen 1,5-MByte-Level-3-Cache. Mehr als 62 Watt verbraucht der Low Voltage Itanium 2 DP bei Volllast nicht, verspricht Intel. Zum Vergleich: Ein auf 1 GHz untertakteter Madison soll mehr als doppelt so viel Strom verbrauchen und entsprechend mehr Abwärme produzieren.

Während der "Low Voltage Itanium 2" mit 744,- US-Dollar der günstigste 64-Bit-Prozessor von Intel ist, liegt der Itanium 2 mit 1,4 GHz und 1,5 MByte Cache bei 1.172,- US-Dollar; beide sollen bereits an Hersteller ausgeliefert werden. Bei den bisherigen Itanium-2-Prozessoren mit Madison-Kern kosten das 1,3 GHz-/3-MByte-Modell 1.338,- US-Dollar, das 1,4 GHz-/4-MByte-Modell 2.247,- US-Dollar und das Topmodell mit 1,5 GHz sowie 6 MByte Cache 4.226,- US-Dollar. Die genannten Großhandelspreise (ab 1.000 Stück) verstehen sich mehr als Richtwerte, die realen Preise liegen meist darunter.

Intel vergleicht in eigenen Dokumenten das eigene Preis-Leistungs-Verhältnis nur mit IBMs Power4- und SUNs UltraSPARC-III-Prozessoren, AMDs Opteron würdigt man auch weiterhin nicht als Gegner im 64-Bit-Bereich. Dennoch dringt mit der Deerfield-Einführung das Itanium-2-Produktportfolio eindeutig in den Preisbereich von Opteron-Systemen vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 7,48€
  4. 47,99€

jeej.de 09. Sep 2003

geeenau ! man kann nur durch testen heruasfinden, welches CPU für einen am besten ist...

Genervter - II 08. Sep 2003

Die neuen 64-bitter von AMD haben allesamt einen Heatspreader - da hat AMD bei Intel...

nur nicht jammern 08. Sep 2003

nee, aber abgerauchte AMD Rechner, da der CPU Kühler ausgefallen war. Desweiteren ist...

darks 08. Sep 2003

schomal nen opteron real vor dir gesehen und den kuehler im laufenden betrieb...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /