Abo
  • Services:

Kampfansage an Opteron: Itanium 2 für Low-End-64-Bit-Server

Deerfield-Kern für Dual-Prozessor-Systeme - auch für Blade-Server

Nachdem Intel im Juni 2003 seinen 64-Bit-Server-Prozessor Itanium 2 ("Madison") mit Taktraten von bis zu 1,5 GHz und bis zu 6 MByte Level-3-Cache einführte, folgt nun der bisher unter dem Codenamen "Deerfield" geführte abgespeckte Itanium 2 für Dual-Prozessor-Systeme. Ebenfalls neu von Intel vorgestellt wurde der Low-Voltage-Itanium-2-Prozessor, der nur halb so viel Strom verbrauchen soll wie der herkömmliche Itanium 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neu vorgestellte Itanium-2-Prozessor für Dual-Prozessor-Systeme ist mit 1,4 GHz getaktet und verfügt über einen 1,5-MByte-Level-3-Cache. Im Gegensatz zu den teureren Itanium-2-Prozessoren mit Madison-Kern, welcher für Systeme mit bis zu 128 und mehr Prozessoren geeignet ist, sollen mit den neuen Server-Prozessoren mit Deerfield-Kern nun auch Itanium-2-Systeme für unter 7.000,- US-Dollar möglich werden, so Intel.

Itanium 2
Itanium 2
Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg

Der für kompakte Dual-Prozessor-Server ausgelegte "Low Voltage Itanium 2" ist im Gegensatz nur mit 1 GHz getaktet, verfügt aber ebenfalls über einen 1,5-MByte-Level-3-Cache. Mehr als 62 Watt verbraucht der Low Voltage Itanium 2 DP bei Volllast nicht, verspricht Intel. Zum Vergleich: Ein auf 1 GHz untertakteter Madison soll mehr als doppelt so viel Strom verbrauchen und entsprechend mehr Abwärme produzieren.

Während der "Low Voltage Itanium 2" mit 744,- US-Dollar der günstigste 64-Bit-Prozessor von Intel ist, liegt der Itanium 2 mit 1,4 GHz und 1,5 MByte Cache bei 1.172,- US-Dollar; beide sollen bereits an Hersteller ausgeliefert werden. Bei den bisherigen Itanium-2-Prozessoren mit Madison-Kern kosten das 1,3 GHz-/3-MByte-Modell 1.338,- US-Dollar, das 1,4 GHz-/4-MByte-Modell 2.247,- US-Dollar und das Topmodell mit 1,5 GHz sowie 6 MByte Cache 4.226,- US-Dollar. Die genannten Großhandelspreise (ab 1.000 Stück) verstehen sich mehr als Richtwerte, die realen Preise liegen meist darunter.

Intel vergleicht in eigenen Dokumenten das eigene Preis-Leistungs-Verhältnis nur mit IBMs Power4- und SUNs UltraSPARC-III-Prozessoren, AMDs Opteron würdigt man auch weiterhin nicht als Gegner im 64-Bit-Bereich. Dennoch dringt mit der Deerfield-Einführung das Itanium-2-Produktportfolio eindeutig in den Preisbereich von Opteron-Systemen vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

jeej.de 09. Sep 2003

geeenau ! man kann nur durch testen heruasfinden, welches CPU für einen am besten ist...

Genervter - II 08. Sep 2003

Die neuen 64-bitter von AMD haben allesamt einen Heatspreader - da hat AMD bei Intel...

nur nicht jammern 08. Sep 2003

nee, aber abgerauchte AMD Rechner, da der CPU Kühler ausgefallen war. Desweiteren ist...

darks 08. Sep 2003

schomal nen opteron real vor dir gesehen und den kuehler im laufenden betrieb...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /