Abo
  • Services:

Spieletest: Extreme Skate Adventure - Tony Hawk meets Disney

Activision-Titel für alle aktuellen Konsolen

Spiele mit Disney-Charakteren gibt es eine ganze Menge, die Qualität dieser Titel ist allerdings zumeist nicht der Rede wert. Disney's Extreme Skate Adventure ist da eine angenehme Ausnahme - das Skateboard-Spiel nutzt nicht nur die Engine von Tony Hawk's Pro Skater 4, sondern hat auch sonst eine ganze Menge zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter den zur Auswahl stehenden Charakteren sind unter anderem der junge Tarzan, Buzz Lightyear und Woody aus Toy Story sowie Simba aus der König der Löwen. Natürlich sind sie alle auch in den für sie typischen Umgebungen unterwegs - Buzz skatet also durch ein Kinderzimmer, Tarzan ist dafür im Dschungel unterwegs. Alle Szenerien sind so quietschbunt wie man es auf Grund der Filmvorlagen erwartet, und auch die Animationen können größtenteils überzeugen, sehen stellenweise allerdings ein wenig seltsam aus - ein Löwe auf einem Skateboard macht schließlich andere Bewegungen als ein menschlicher Profi.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund
  2. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg

Screenshot #1
Screenshot #1
Interessant ist der Titel einerseits vor allem für Kinder, die ihre Freude an den bekannten Charakteren haben, andererseits aber auch für Skatespiel-Einsteiger. Denn auch wenn grundsätzlich dieselben Steuerungsoptionen zum Einsatz kommen wie bei der Tony-Hawk-Reihe, ist Disney's Extreme Skate Adventure deutlich leichter und zugänglicher - vor allem, weil man auf zahlreichre komplexere Tricks und Combos verzichtet hat und simple Stunts nun weitaus einfacher von der Hand gehen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Gameplay unterscheidet sich ansonsten prinzipiell kaum von der Tony-Hawk-Reihe, in den jeweiligen Arealen müssen diverse Aufgaben erfüllt werden, wodurch man dann neue Level oder neue Tricks freischaltet. Neben den typischen Sammel-Aufgaben, wie etwa alle Buchstaben des Wortes SKATE aufzuklauben, gibt es auch die typischen Geschicklichkeitstests sowie Aktionen unter Zeitdruck - etwa, innerhalb weniger Sekunden durch fünf Tore hindurchzufahren.

Screenshot #3
Screenshot #3
Disney's Extreme Skate Adventure ist ab sofort für Xbox, PlayStation 2, Gamecube und GBA im Handel erhältlich. Zum Test lagen uns die Gamecube- und die PlayStation-2-Version vor, die sich inhaltlich und hinsichtlich der Präsentation praktisch nicht voneinander unterscheiden.

Fazit:
Disney's Extreme Skate Adventure erreicht weder hinsichtlich der Präsentation noch in Bezug auf den Spielumfang die Klasse eines Tony Hawk. Allerdings ist das auch gar nicht das Ziel des Spiels - hier geht es vielmehr darum, einsteigerfreundliche Skate-Action mit bekannten und hübsch in Szene gesetzten Disney-Charakteren zu bieten. Und genau das gelingt dem Titel auch wirklich gut - jüngere Spieler und Skate-Einsteiger dürften also zufrieden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. (-81%) 5,75€
  3. 19,95€

knock 09. Sep 2003

Wer ernsthaft skaten will greift zum Board... ;-)

Mammamia 09. Sep 2003

Oder was für die Oma:-)

Trixda 09. Sep 2003

Naja, sieht ja ganz nett aus, aber ich glaube jeder der ernsthaft skaten will wird zu...

radookee 08. Sep 2003

wo sindn die bilder, hm?


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /