Abo
  • Services:

Eye-Q TV-Box 210 - Weiterer TV-Tuner für VGA

Externer TV-Tuner und Videokonverter für analoge Bildschirme

Mit seiner TV-Box 210 hat Eye-Q Technology einen eigenen Fernseh-Tuner für Röhrenbildschirme, Flachdisplays und Projektoren mit VGA-Schnittstelle angekündigt. Die TV-Box 210 soll mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten in 24 Bit Farbe bei 75 Hz ein sauberes, flimmerfrei als echte Vollbilder aufbereitetes Videosignal liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umwandlung der Halbbilder erfolgt per "3D Deinterlacing". Über den externen TV-Tuner ist zudem eine Gamma-Korrektur sowie eine Leuchtstärke- und Schärfeeinstellung möglich, was laut Eye-Q eher selten für externe TV-Tuner ist. Beim Klang liefert die TV-Box laut Pressemitteilung nur Mono; Stereo-Ton und Videotext werden nur optional geboten, in einer weiteren TV-Box mit anderer Versionsnummer.

Eye-Q TV-Box 210
Eye-Q TV-Box 210
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die TV-Box 210 wird direkt an die TV-Antenne angeschlossen, am Video-Eingang (S-Video, Composite) können ein DVD-Player oder eine Spielekonsole betrieben werden. Der PC kann ebenfalls mit der TV-Box verbunden werden: Das Signal wird dabei nicht nur zum Bildschirm weitergeleitet, sondern das Bild etwa der Spielekonsole kann auf Wunsch per Bild-in-Bild-Funktion gleichzeitig verkleinert dargestellt werden.

Für den Betrieb der TV-Box werden keine Treiber benötigt, die Steuerung erfolgt nicht über den PC, sondern direkt über Tasten am Gerät bzw. eine mitgelieferte Fernbedienung. Die Stromversorgung erledigt ein externes Netzteil.

Der Eye-Q TV-Box 210 soll in Deutschland ab September 2003 für 207,- Euro erhältlich sein. Der Preis des Modells mit Stereo-Ton und Videotext konnte Golem.de auf Nachfrage nicht genannt werden. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre inklusive eines 24-Stunden-Vor-Ort-Austausch-Service.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€ (Bestpreis!)
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

riadh 29. Okt 2003

bitte kann mir jemand helfen ,ich brauche ein betriebsanleitung für ProView tv-box auf...

Andreas 25. Okt 2003

Weißt hier jemand ob es schon einen externen TV Tuner mit echtem Stereo Fernsehton gibt...

max 21. Okt 2003

Also das Bild ist nicht vergleichbar zu einem herkömmlichen Fernseher? siehe den...

Klaus 08. Sep 2003

wenn ja welcher? Danke für die Mühe

Ralf 08. Sep 2003

Habe selbst eine AverMedia TV Box. Das Gerät ist zum Zwischenschalten zwischen PC und...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /