Abo
  • Services:

Tchibo mit Notebook für 899,- Euro

AMD Mobile Athlon XP-M 2200+ soll für akzeptable Akkulaufzeit sorgen

Ab dem 10. September 2003 will Tchibo ein Notebook für 899,- Euro anbieten. Das rund 2,6 kg schwere Gerät ist mit einem AMD Mobile Athlon XP-M 2200+ ausgestattet und soll so über eine akzeptable Akkulaufzeit verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Tchibo-Notebook besitzt ein 14,1 Zoll großes TFT-Display, einen Arbeitsspeicher von 512 MByte (PC2100) sowie eine 30 GByte große Festplatte(Ultra-DMA 100). Als Grafikchip wurde zusammen mit dem VIA-KN266-Chipsatz ein S3 Savage8 GFX verbaut, der AGP 4X unterstützt und bis zu 32 MByte Shared-Memory nutzen kann. Ein 24x-Combo-Laufwerk erlaubt das Brennen von CDs wie auch das Lesen von DVD-ROMs. Um ins Internet zu gelangen, ist ein 56K-V.90-Modem integriert und auch ein Netzwerk-Anschluss für Fast Ethernet ist enthalten.

Als Betriebssystem ist Microsoft Windows XP Home Edition SP1 vorinstalliert. Zudem liegt StarOffice 6.0, PowerDVD und Nero Burning ROM bei. Tchibo gewährt dabei drei Jahre Garantie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Henne 10. Sep 2005

habe einen tchibo rechner von 2003 amd xp-m, immer wenn ich in word arbeite geht die...

KurzeF 06. Okt 2003

Dieses Laptop erinnert mich an den Porsche mit dem Fiat-Motor... Die Grafikengine ist...

rebellnullahnung 13. Sep 2003

Dankeschön für deine Hilfe! Habs mir auch geholt, bin eigentlich zufrieden (bis jetzt...

s_cout 12. Sep 2003

Soweit ich gesehen habe, hat das Notebook nur eine USB-Druckeranschlussmöglichkeit. Habe...

doed 11. Sep 2003

USB ja Fire Wire Nein TV Out gibt es auch nicht und der CPU Lüfter ist unten und nicht an...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /