Abo
  • Services:

Eidos will keine GameCube-Spiele mehr produzieren

Geschäft für die Nintendo-Konsole nicht rentabel genug

Laut einem Bericht der britischen Times will der Spiele-Publisher Eidos (u.a. Tomb Raider, Legacy of Kain) zukünftig keine Spiele mehr für den GameCube produzieren. Die Tageszeitung zitiert Eidos-Chef Mike McGarvey mit den Worten, dass es sich bei der Nintendo-Konsole um ein rückläufiges Geschäft handele.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig gibt McGarvey aber auch an, dass Eidos bereits in der Vergangenheit nur einen geringen Teil des Firmenumsatzes auf dem GameCube erwirtschaftet habe. Verwunderlich ist das nicht - schließlich war die Anzahl an Eidos-Titeln für Nintendos Konsole sehr überschaubar. Zudem erschienen viele Spiele - etwa Hitman 2 - erst Monate nach der PlayStation-2- und der PC-Version auch für den GameCube.

Für die Xbox will Eidos allerdings weiterhin Spiele veröffentlichen, auch wenn sich die Absatzmengen von Xbox und GameCube in Europa kaum voneinander unterscheiden. Damit wendet sich wohl ein weiterer Publisher von Nintendo ab - bereits Codemasters und Acclaim hatten in der Vergangenheit angekündigt, vorerst keine GameCube-Spiele mehr zu veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 915€ + Versand
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

JoeCGN 10. Sep 2003

Das Prob ist doch, daß die PS2 nur so populär geworden ist, weil jeder Depp sich nen Chip...

grind 09. Sep 2003

"Also wenn Sony keine guten Games hat, dann heiß ich G. Schröder, denn was ist mit Gran...

Butcho 09. Sep 2003

Ja...genau wie Dein Beitrag. Also bleib Du ruhig bei Deiner Playstation....ist ja in...

Andreas Schipplock 09. Sep 2003

Also wenn Sony keine guten Games hat, dann heiß ich G. Schröder, denn was ist mit Gran...

Empire 08. Sep 2003

Da hast du vollkommen Recht grind ;-) Solange es noch Software entwicklungen von bigN...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /