Abo
  • Services:

Eidos will keine GameCube-Spiele mehr produzieren

Geschäft für die Nintendo-Konsole nicht rentabel genug

Laut einem Bericht der britischen Times will der Spiele-Publisher Eidos (u.a. Tomb Raider, Legacy of Kain) zukünftig keine Spiele mehr für den GameCube produzieren. Die Tageszeitung zitiert Eidos-Chef Mike McGarvey mit den Worten, dass es sich bei der Nintendo-Konsole um ein rückläufiges Geschäft handele.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig gibt McGarvey aber auch an, dass Eidos bereits in der Vergangenheit nur einen geringen Teil des Firmenumsatzes auf dem GameCube erwirtschaftet habe. Verwunderlich ist das nicht - schließlich war die Anzahl an Eidos-Titeln für Nintendos Konsole sehr überschaubar. Zudem erschienen viele Spiele - etwa Hitman 2 - erst Monate nach der PlayStation-2- und der PC-Version auch für den GameCube.

Für die Xbox will Eidos allerdings weiterhin Spiele veröffentlichen, auch wenn sich die Absatzmengen von Xbox und GameCube in Europa kaum voneinander unterscheiden. Damit wendet sich wohl ein weiterer Publisher von Nintendo ab - bereits Codemasters und Acclaim hatten in der Vergangenheit angekündigt, vorerst keine GameCube-Spiele mehr zu veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

JoeCGN 10. Sep 2003

Das Prob ist doch, daß die PS2 nur so populär geworden ist, weil jeder Depp sich nen Chip...

grind 09. Sep 2003

"Also wenn Sony keine guten Games hat, dann heiß ich G. Schröder, denn was ist mit Gran...

Butcho 09. Sep 2003

Ja...genau wie Dein Beitrag. Also bleib Du ruhig bei Deiner Playstation....ist ja in...

Andreas Schipplock 09. Sep 2003

Also wenn Sony keine guten Games hat, dann heiß ich G. Schröder, denn was ist mit Gran...

Empire 08. Sep 2003

Da hast du vollkommen Recht grind ;-) Solange es noch Software entwicklungen von bigN...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /