Abo
  • Services:

BSI bietet kostenlosen Web-Kurs zur IT-Sicherheit

Sicherheitskurs für kleine und mittlere Unternehmen sowie Behörden

Ab sofort bietet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Web-Kurs zur IT-Sicherheit kostenlos zum Download an. Der vierstündige Kurs "BSI-Schulung IT-Grundschutz" richtet sich sowohl an kleine und mittlere Unternehmen als auch an Behörden und soll einen schnellen Einstieg in den Bereich der IT-Sicherheit bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe des Kurses erfährt man, wie sich Sicherheitsanforderungen in einem Unternehmen oder einer Behörde definieren und umsetzen lassen. So wird die Aufdeckung und Schließung von Sicherheitslücken behandelt, wobei der Kurs auch das "IT-Grundschutzhandbuch" umfasst. Ausführliche Beschreibungen, erläuternde Grafiken und zahlreiche Beispiele sollen helfen, dem Kurs besonders leicht folgen zu können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

So behandelt der Kurs als Kernfragen, warum IT-Sicherheit wichtig ist sowie wie man ein IT-Sicherheitsmanagment oder eine IT-Strukturanalyse anfertigt. Natürlich fehlen auch Erläuterungen zur Umsetzung entsprechender Sicherheitsrichtlinien nicht. Auch dem Thema Zertifizierung nimmt sich der Kurs an. Die Steuerung des Kurses geschieht dabei bequem über einen Web-Browser.

"Mit diesem Angebot wollen wir in erster Linie kleinere und mittlere Behörden und Unternehmen ansprechen, die in das Thema IT-Sicherheit einsteigen wollen oder müssen. Oft kommt IT-Sicherheit in der Praxis vor allem aus Zeitmangel zu kurz. Deshalb möchten wir mit dem Kurs als eine Art 'Starter-Paket zur IT-Sicherheit' ein Mindestmaß an Sicherheit vermitteln", betont Michael Hange, Vizepräsident des BSI.

Das BSI bietet den Web-Kurs "BSI-Schulung IT-Grundschutz" ab sofort kostenlos zum Download unter www.bsi.bund.de/gshb/webkurs/index.htm an. Ab Mitte Oktober 2003 soll der Web-Kurs auch auf einer CD-ROM vom BSI angeboten werden, die das komplette Internet-Angebot des BSI umfasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ip (Golem.de) 05. Sep 2003

Danke für den Hinweis, der Link im Artikel ist jetzt korrigiert. Immerhin war der Link...

Z 05. Sep 2003

http://www.bsi.bund.de/gshb/webkurs/index.htm%20 Hat sich am Ende noch ein Leerzeichen...

DarkSchlumpf 05. Sep 2003

Der Link funktioniert nicht, obwohl die URL stimmt. Ein Direktlink scheint nicht möglich...

semmel knödel 05. Sep 2003

--- --- --- Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Ein Fehler ist...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /