Abo
  • Services:

Oracle hält an Übernahme von PeopleSoft fest

Angebotsfrist bis zum 17. Oktober verlängert

Oracle legt im Übernahmekampf um PeopleSoft nochmals mit einem erweiterten Übernahmeangebot nach. Die Aktionäre haben damit nun bis zum 17. Oktober Zeit, sich für oder gegen die Übernahme ihrer Anteile durch Oracle zu entscheiden. Ursprünglich war das Übernahmeangebot bis zum 19. September befristet.

Artikel veröffentlicht am ,

"PeopleSofts Plan bedeutet Verwirrung und Risiko für Kunden und Aktionäre", so Jim Finn, Oracle-Sprecher Jim Finn. Hingegen sei Oracles durchfinanziertes Angebot einer Bar-Übernahme die bessere Alternative, so Finn.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Oracle bietet PeopleSoft-Aktionären 19,50 US-Dollar pro PeopleSoft-Aktie, insgesamt rund 6,3 Milliarden US-Dollar. Bis zum 4. September konnte sich Oracle nur rund 10 Prozent der PeopleSoft-Aktien verschaffen.

Das PeopleSoft-Management setzt sich weiterhin gegen die Übernahme durch Oracle zur Wehr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

limes 08. Sep 2003

Können die sowas nicht über eBay abwickeln?

Chris 05. Sep 2003

Ich kauf dich, Du kaufst mich nicht, ich kauf Dich, Du kaufst mich nicht ..... Chris von...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /