Abo
  • Services:

Kleinst-MPEG2-Videokamera auf SD-Basis mit 10x-Zoom

Panasonic D-snap SV-AV100 wiegt knapp 160 Gramm

Panasonic hat mit der D-snap SV-AV100 einen ersten MPEG2-SD-Camcorder vorgestellt. Das Gerät wiegt nur 156 Gramm und misst 3,32 x 8,98 x 6,49 Zentimeter. Es speichert wie alle Produkte der neuen D-snap-Serie seine Daten auf SD-Memory-Cards.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Camcorder speichert im MPEG2-Format auf und verfügt neben einem 800.000-Pixel-CCD über ein optisches 10fach-Zoom mit Bildstabilisator. Die Optik arbeitet mit einem Brennweitenbereich zwischen 2,3 und 23 mm bei F1,8 bis 2,3. Die minimal benötigte Lichtleistung liegt bei recht hohen 10 Lux.

Panasonic D-snap SV-AV100
Panasonic D-snap SV-AV100
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Zusätzlich lassen sich Fotos in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) schießen. Die Kamera zeichnet MPEG2 wahlweise mit 6 Mbps oder 3 Mbps jeweils bei konstanter Bitrate auf. MPEG4 wird mit 320 x 240 Pixeln mit 1 Mbps oder 420 Kbps aufgenommen.

Auf dem 2,5-Zoll-Monitor, der sich ausklappen lässt, kann man die Aufnahme überwachen. Mittels der mitgelieferten Basisstation, über die sich die Aufnahmen an TV-Geräte oder über USB 1.1 an den Computer übertragen lassen, kann man die Station auch zum Wiederaufladen des Geräts nutzen.

Im Lieferumfang enthalten ist eine 512-MByte-SD-Memory-Card, auf der sich bis zu 20 Minuten Video im MPEG2-Format oder mehrere Stunden MPEG4-Aufnahmen aufzeichnen lassen.

Die Panasonic D-snap SV-AV100 soll ab Oktober 2003 im Handel für stolze 1.299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 19,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 4,99€

macrein 06. Okt 2003

10 LUX Mindesthelligkeit ist ein echter Witz, Ich habe eine billig mini Kamera, die hat 7...

Steve 12. Sep 2003

Du Held, mit unterschiedlich gelesen meinte er Deine Preisangabe von 1900 Euro und die...

Roliboli 05. Sep 2003

Das wichtigste bei einer Kamera ob Video/Digi/Analog ist immer noch die Optik!!!


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /