Abo
  • IT-Karriere:

Shooter Warhammer 40.000: Spezial-Edition für Deutschland

Limitierung auf 8.000 Exemplare

Anfang Oktober 2003 bringt THQ mit Fire Warrior einen Ego-Shooter für PlayStation 2 und PC auf den Markt, der im aus Tabletop-Spielen bekannten Warhammer-40.000-Universum angesiedelt ist. Speziell für den deutschen Markt erscheint die PC-Version dabei in einer limitierten Sonderauflage.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Diese Spezial-Edition beinhaltet eine vom Tabletop-Anbieter Games Workshop entworfene Sammelfigur, die nur in diesem Paket zu bekommen sein soll. Die Sonder-Edition ist auf 8.000 Exemplare limitiert und laut THQ nur in Deutschland erhältlich.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Spieler übernimmt in Fire Warrior die Rolle von Kais, einem jungen Tau-Krieger, der kurz vor seiner ersten Bewährungsprobe, der "Feuerprobe" steht. Wenn er diese überlebt und erfolgreich ist, soll er im Rang aufsteigen. Neben diesem Einzelspieler-Modus mit 19 Leveln soll es auch diverse Mehrspieler-Modi via LAN und Internet geben. 16 Waffen und 22 unterschiedliche Gegnerklassen sollen auch auf längere Zeit spielerische Abwechslung garantieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 26,99€
  3. 4,32€
  4. 2,99€

ghost 08. Sep 2003

@burzum Mit dem Spielen und Filmen halte ich es auch so hast Du einen Tip wegen Norwegen?

burzum 06. Sep 2003

Naja, aber allein die oftmals miese Synchronisation läßt mich generell zu US Produkten...

bLACKoPS 05. Sep 2003

JK 2 War in der Theorie auch ungeschnitten...nur wenn man es mit deutschen Settings...

THQ Marketing 05. Sep 2003

Die PC-Version von Warhammer 40.000: Fire Warrior wird in deutscher Sprache lokalisiert...

Smeagol 05. Sep 2003

ich sehe diese sammeledition als anreiz, die indizierte deutsche version überhaupt...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /