Abo
  • Services:

Phonowirtschaft und Geräteindustrie wollen sichere Endgeräte

Phonoverband will intensiveren Dialog der Branchen

Zum Abschluss der IFA 2003 hat Gerd Gebhardt, Vorstandsvorsitzender der deutschen Phonoverbände, einen intensiven Dialog zwischen Phonoverband und der Geräteindustrie angekündigt. So will man einerseits die Durchsetzung neuer Kopierschutztechnologien forcieren, gleichzeitig aber auch die dadurch entstehenden Nutzungseinschränkungen für die Konsumenten möglichst gering halten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Phonowirtschaft und Geräteindustrie sind aufeinander angewiesen und gemeinsam erfolgreich", so Gebhardt. Musikfans würden spannende Aufnahmen ebenso wie moderne und zuverlässige Abspielgeräte haben wollen. Beide Wirtschaftsbereiche müssten deshalb ihre Potenziale gemeinsam entwickeln können.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Marburg
  2. Consors Finanz, München

"Die Zukunft des Musikhörens liegt in geschützten Umgebungen. Ich bin sicher, dass wir schon mittelfristig Geräte kaufen können, die kopiergeschützte Inhalte erkennen und aktiv unterstützen. Das bedeutet dann, dass die Inhalte wirksamer geschützt sein werden als heute und gleichzeitig die Abspielkompatibilität maximiert wird. Außerdem werden dadurch individuelle Nutzungsoptionen ermöglicht. Dies fördert die Innovationskraft beider Wirtschaftsbereiche."

Die Phonoverbände sind auf Einladung der Messe Berlin in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Büro auf der IFA präsent gewesen, um das gemeinsame Interesse der Phonowirtschaft und der Gerätehersteller zu dokumentieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88,94€ + Versand
  2. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

o0O0oo0O0oo0O0o... 05. Sep 2003

was soll das?

Charly 05. Sep 2003

Neue Kopierschutztechnologien verringern natürlich die Nutzungseinschränkungen... klar...

CDs am PC Hörer 05. Sep 2003

Und schon wieder legt sich die Musikindustrie selbst ein faules Ei in Nest. Ich gehörte...

banzai 05. Sep 2003

und der Endkunde will uneingeschränkte Nutzungsfähigkeit. Also auch die Fähigkeit, Kopien...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /