Abo
  • Services:

Mozilla-Mailer Thunderbird 0.2 erschienen

Mail-Client mit höherer Geschwindigkeit und verbesserter Stabilität

Der Mozilla-Mailer Thunderbird ist ab sofort in der Vorabversion 0.2 erhältlich und bietet neben einer erhöhten Geschwindigkeit und kleineren Installationsarchiven eine verbesserte Rechtschreibkorrektur. Thunderbird 0.2 setzt auf die Beta-Version von Mozilla 1.5 auf, mit der eine Rechtschreibprüfung integriert wurde. Zu den weiteren Änderungen zählen eine höhere Programmstabilität sowie kleine Verbesserungen an der Oberfläche und der Bedienung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aus Mozilla 1.5 Beta stammende Rechtschreibprüfung in Thunderbird 0.2 wurde überarbeitet und ignoriert bei der Prüfung zitierten Mail-Text sowie URLs, so dass es zu weniger Fehlermeldungen kommen soll. Als Weiteres wurde das Standard-Theme aktualisiert, das neue Icons für den Optionsdialog sowie veränderte Taskbar-Icons für die Windows-Plattform und neue Dock-Icons für MacOS X umfasst.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Entwickler von Thunderbird haben die Größe der Installationsarchive verringert, so dass das Windows-Archiv um 1,5 MByte kleiner geworden ist. Außerdem soll die Geschwindigkeit der Software gesteigert worden sein. Als Weiteres bietet das Editor-Fenster nun einen "Quote"-Knopf, während das Mail-Fenster einen "zurück"-Knopf kennt. Schließlich wurde der Optionsdialog überarbeitet und enthält zwei neue Bereiche.

Der Mail-Client Thunderbird 0.2 steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-79%) 12,49€
  3. (-79%) 11,49€
  4. 46,99€

HS 01. Nov 2003

Wie kann man die Internetverbindung mit Mozilla Thunderbird automatisch beenden?

serics 05. Sep 2003

Ja, kannst du... ! Ich benutz den Portable Mailer. Ist ein kleines FreeWare Prog, mit dem...

ac 04. Sep 2003

Vielleicht hilft das dir weiter: http://enigmail.mozdev.org/thunderbird.html

Blödlaberer 04. Sep 2003

Das ist die Standarteinstellung für Thunderbird. Jedes Postfach hat seinen eigenen...

Joltan 04. Sep 2003

Leider gibt es noch immer Probleme wenn man ein Größenlimit für eMails angibt...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /