• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsleck in Visual Basic erlaubt Programmausführung

Alle Office-Applikationen und weitere Microsoft-Produkte betroffen

Wie Microsoft berichtet, existiert in Visual Basic for Applications (VBA) ein schweres Sicherheitsleck, worüber ein Angreifer beliebigen Programmcode mit den Rechten des angemeldeten Anwenders ausführen kann. Da VBA in zahlreichen Microsoft-Produkten verwendet wird, sind auch etliche Applikationen von dem Sicherheitsrisiko betroffen. Ein weiteres Sicherheitsleck enthält der Access-Viewer, worüber ein Angreifer ebenfalls Programmcode auf einem fremden System ausführen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsleck in Visual Basic for Applications (VBA) tritt auf, weil die VBA-Komponente zur Überprüfung der Dokumenteigenschaften einen Fehler aufweist. Wird ein Dokument von der Host-Applikation geöffnet, tritt ein Buffer Overrun auf, worüber ein Angreifer beliebige Programme mit den Rechten des angemeldeten Nutzers ausführen kann. Microsoft stuft das Sicherheitsrisiko als hoch ein.

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  2. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München

VBA ist Bestandteil zahlreicher Office-Applikationen von Microsoft, so dass neben etlichen Word-, Excel-, PowerPoint- und Access-Versionen auch die Programme Project, Publisher, Visio, die WorksSuite sowie etliche Business-Solutions aus dem Hause Microsoft davon betroffen sind. Wird etwa Word in Outlook als HTML-Editor eingebunden, genügt bereits das Antworten oder Weiterleiten einer E-Mail, damit ein Angreifer sich das Sicherheitsleck zu Nutze machen kann. Als weitere Angriffsvariante muss ein Angreifer den Anwender lediglich dazu bringen, eine Office-Datei zu öffnen.

Ein weiteres Sicherheitsleck betrifft den zum Lieferumfang von Access gehörenden Access-Viewer, worüber eine Datenbank für andere erstellt werden kann, die auch ohne eine Access-Installation eingesehen werden kann. Auch hier führt eine Sicherheitslücke dazu, dass ein Angreifer Programmcode mit den Rechten des angemeldeten Nutzers ausführen kann, wenn dieser das Opfer auf eine entsprechend formatierte Webseite schleust.

Microsoft bietet über ein aktuelles Security Bulletin Patches für die verschiedenen Office- und Microsoft-Applikationen gegen das VBA-Sicherheitsleck zum Download an. Für die Sicherheitslücke im Access-Viewer stehen Patches ebenfalls zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

is ja schlimm 05. Sep 2003

Na Hauptsache, wir müssen Deine Rechtschreibkünste tolerieren...

Zoth-Ommog 04. Sep 2003

VBA != VB

TAFKAR 04. Sep 2003

So wie ich das verstanden habe, mus der Code nicht einmal ausgeführt werden, er muss blos...

ächz 04. Sep 2003

bin leider zum falschen Artikel "verrutscht", war eigentlich gedacht für: Zwei schwere...

ächz 04. Sep 2003

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=7e3eab1f-b313-44f4-8900...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /