Abo
  • Services:

Iomega-Kombination für Backup auf Tape und Disk

Neue Tape-Autoloader-Produktlinie von Iomega

Iomega bringt drei neue Tape Autoloader auf den Markt. Zusammen mit den NAS Servern von Iomega können die Iomega Tape Autoloader als Netzwerklösung für Backup auf Disk und Archivierung auf Band eingesetzt werden. Die Komplettlösung ist darauf ausgerichtet, Backup und Recovery zu beschleunigen, indem sie die NAS Server als neues Festplattensystem in das Backup-Szenario einbindet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Einstiegs-Autoloader Iomega Tape 640VS ist mit Yosemite-TapeWare-7.0-Software ausgestattet und bietet bis zu 640 GByte Kapazität (320 GByte unkomprimiert) mit DLT-Bandkassetten. Die Software Yosemite TapeWare 7.0 bietet die automatische Erkennung von Servern und Clients, eine automatisierte Konfiguration von Tape-Laufwerken und Autoloadern und Tools für Datensicherung und -wiederherstellung. TapeWare 7.0 kann bis zu acht Datenströme simultan schreiben.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Midrange-Lösungen Iomega Tape 1600LTO und 6400LTO-2 bieten bis zu 1,6 TByte (800 GByte unkomprimiert) bzw. 6,4 TByte (3,2 TByte unkomprimiert) Kapazität und werden mit Software für Backup und Datenschutz von Computer Associates ausgeliefert. BrightStor ARCserve 9.0 dient der Verwaltung der Backups, während eTrust AntiVirus 7.0 für Windows unternehmensweiten Schutz vor Viren-, Dialer- und Wurm-Attacken liefern soll.

Die Kombination eines Iomega NAS mit einem Iomega Tape Autoloader soll die tägliche Datensicherung beschleunigen, da für die Backup-Routine auf den Festplatten-basierten NAS Server zurückgegriffen wird. Um die Redundanz zu erhöhen und Daten an einem sicheren Ort aufzubewahren, können alle Dateien, die auf dem NAS Server gespeichert sind, auf Tape archiviert werden. Der Iomega Autoloader ist über eine SCSI-Verbindung mit dem NAS verbunden und soll den Netzwerkverkehr nicht zusätzlich belasten.

Die Iomega Tape Autoloader sollen ab sofort ausgeliefert werden. Die Preise liegen bei 3.932,40 Euro für das Iomega Tape 640VS und bei 7.992,40 Euro für das Iomega Tape 1600LTO. Das Iomega Tape 6400LTO-2 schlägt mit 13.328,40 Euro zu Buche.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /