Abo
  • Services:

Iomega-Kombination für Backup auf Tape und Disk

Neue Tape-Autoloader-Produktlinie von Iomega

Iomega bringt drei neue Tape Autoloader auf den Markt. Zusammen mit den NAS Servern von Iomega können die Iomega Tape Autoloader als Netzwerklösung für Backup auf Disk und Archivierung auf Band eingesetzt werden. Die Komplettlösung ist darauf ausgerichtet, Backup und Recovery zu beschleunigen, indem sie die NAS Server als neues Festplattensystem in das Backup-Szenario einbindet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Einstiegs-Autoloader Iomega Tape 640VS ist mit Yosemite-TapeWare-7.0-Software ausgestattet und bietet bis zu 640 GByte Kapazität (320 GByte unkomprimiert) mit DLT-Bandkassetten. Die Software Yosemite TapeWare 7.0 bietet die automatische Erkennung von Servern und Clients, eine automatisierte Konfiguration von Tape-Laufwerken und Autoloadern und Tools für Datensicherung und -wiederherstellung. TapeWare 7.0 kann bis zu acht Datenströme simultan schreiben.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München

Die Midrange-Lösungen Iomega Tape 1600LTO und 6400LTO-2 bieten bis zu 1,6 TByte (800 GByte unkomprimiert) bzw. 6,4 TByte (3,2 TByte unkomprimiert) Kapazität und werden mit Software für Backup und Datenschutz von Computer Associates ausgeliefert. BrightStor ARCserve 9.0 dient der Verwaltung der Backups, während eTrust AntiVirus 7.0 für Windows unternehmensweiten Schutz vor Viren-, Dialer- und Wurm-Attacken liefern soll.

Die Kombination eines Iomega NAS mit einem Iomega Tape Autoloader soll die tägliche Datensicherung beschleunigen, da für die Backup-Routine auf den Festplatten-basierten NAS Server zurückgegriffen wird. Um die Redundanz zu erhöhen und Daten an einem sicheren Ort aufzubewahren, können alle Dateien, die auf dem NAS Server gespeichert sind, auf Tape archiviert werden. Der Iomega Autoloader ist über eine SCSI-Verbindung mit dem NAS verbunden und soll den Netzwerkverkehr nicht zusätzlich belasten.

Die Iomega Tape Autoloader sollen ab sofort ausgeliefert werden. Die Preise liegen bei 3.932,40 Euro für das Iomega Tape 640VS und bei 7.992,40 Euro für das Iomega Tape 1600LTO. Das Iomega Tape 6400LTO-2 schlägt mit 13.328,40 Euro zu Buche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 39,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  4. 1,29€

Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Android 8.1 im Test: Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle
Android 8.1 im Test
Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle

Vor einem halben Jahr erwies sich Android 8.0 alias Oreo als noch nicht ganz fertig. Doch wie sieht es jetzt aus? Trotz eines Versionsupdates und zahlreicher Sicherheits-Patches gilt diese Aussage weiterhin. Ein Rundgang auf der Baustelle.
Ein Test von Christopher Gabbert

  1. Android 8.1 Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung
  2. Oreo Google veröffentlicht Android 8.1
  3. Google Zweite Developer Preview von Android 8.1 ist da

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /